Nahe der A8 bei Holzkirchen

Herrenloses BMW-Kinderrad gefunden: So klärt sich der Fall

An einem Wanderweg nahe der A8 bei Holzkirchen wurde dieses BMW-Kinderfahrrad gefunden.
+
An einem Wanderweg nahe der A8 bei Holzkirchen wurde dieses BMW-Kinderfahrrad gefunden.

Holzkirchen – Auf einem Wanderweg bei Holzkirchen wurde ein herrenloses Kinderfahrrad gefunden. Die Polizei bittet um Hinweise.

Update, 17.40 Uhr: Fall geklärt

Aufgrund des Presseberichts meldete sich eine junge Mutter bei der Polizeiinspektion Holzkirchen und gab an, dass sie das Fahrrad an der Stelle stehen ließ. Sie hatte sich keine Gedanken um die möglichen Folgen gemacht. "Die Polizei bedankt sich bei der Presse für die schnelle Weitermeldung", heißt es in einer Mitteilung. "So konnte der Fall schnell und glücklich geklärt werden." 

Vorbericht

Am Donnerstag (3. September) gegen 13 Uhr wurde der Polizei Holzkirchen mitgeteilt, dass auf dem Wanderweg am Waldrand ein Kinderfahrrad liegt, das etwa für 3 bis 4-Jährige gedacht ist. Es handelt sich dabei um ein BMW-Kinderrad in der Farbe silber-blau mit pinkem Korb mit Blumen. "Direkt daneben wurde ein Paar braune Kinderwanderschuhe gefunden", teilt die Polizei mit. "Die Örtlichkeit befindet sich auf dem Forst- und Wanderweg entlang der A8 zwischen Unterdarching und der Tankrastanlage Holzkirchen-Nord."

Die Polizei bittet um Hinweise, ob jemand seine Utensilien vermisst. Aktuell wird die Örtlichkeit im näheren Umfeld von einigen Polizeikräften durchsucht. Es sei nach aktuellem Kenntnisstand aber nicht davon auszugehen, dass jemand vermisst oder sich in einer ähnlichen Gefahrensituation befindet, heißt es vonseiten der Polizei. Hinweise unter Telefon 08024/90740.

Unfall am Marktplatz in Holzkirchen

Am Mittwoch (2. September), kurz nach 9 Uhr, ereignete sich am Marktplatz in Holzkirchen ein Unfall zwischen zwei Autos.

Eine 33-Jährige aus dem Gemeindebereich Holzkirchen fuhr mit ihrem VW in Richtung Münchner Straße und wollte nach links in eine Parklücke abbiegen. Dabei übersah sie einen 51-jährigen Toyota-Fahrer aus dem Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen, der in Richtung Tölzer Straße unterwegs war. Es kam zum Zusammenstoß zwischen beiden Fahrzeugen.

Beide Unfallbeteiligte blieben unverletzt. Es entstand Blechschaden. Durch den Zusammenstoß wurde die Beifahrerseite des VW eingedrückt. Der dabei entstandene Schaden wird derzeit auf zirka 5.000 Euro geschätzt. Währenddessen bei dem Toyota die Fahrzeugfront eingedrückt wurde. Der dabei entstandene Sachschaden wird auf etwa 2.000 Euro geschätzt.

Gegen die 33-jährige VW-Fahrerin wurde ein Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren eingeleitet. ksl

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

„Marktplatz Gute Geschäfte“ verbindet Vereine und Unternehmen nachhaltig
„Marktplatz Gute Geschäfte“ verbindet Vereine und Unternehmen nachhaltig
Abriss des Sundheimer gestartet
Abriss des Sundheimer gestartet
Weltcupsieg und EM-Titel: Natalie Geisenberger baut Gesamtwertung aus
Weltcupsieg und EM-Titel: Natalie Geisenberger baut Gesamtwertung aus
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Die wichtigsten Beschlüsse des Corona-Gipfels
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Die wichtigsten Beschlüsse des Corona-Gipfels

Kommentare