Vier Klassenzimmer mehr

Holzkirchner Gymnasium wird für 2,3 Millionen Euro erweitert

Gymnasium Holzkirchen
+
Das Gymnasium Holzkirchen bekommt mehr Platz. Der Kreisausschuss hat einen Erweiterungsbau beschlossen.

Miesbach/Holzkirchen – Vier weitere Klassenzimmer erhält das Gymnasium Holzkirchen. Der zuständige Kreisausschuss hat den Plänen in seiner jüngsten Sitzung zugestimmt.

Holzkirchen hat seit dem Schuljahr 2014/2015 ein Gymnasium, die Schule großen Zulauf. Zu großen. Gebaut für rund 800 Schüler, besuchen derzeit 922 das Gymnasium. Um alle unterzubringen, wurden bereits Fach- und Aufenthaltsräume in Klassenzimmer umfunktioniert. Nun schafft der Landkreis Abhilfe: Eine Erweiterung um vier Klassenzimmer mit der Option, bei Bedarf später nochmal um vier aufstocken zu können. Das hat der Kreisausschuss in seiner jüngsten Sitzung in Miesbach beschlossen.

Der Erweiterungsbau wird 2,3 Millionen Euro kosten und soll südöstlich von Mensa und Sporthalle entstehen. Kreiskämmerer Gerhard de Biasio rechnet mit etwa 540.000 Euro an Fördermitteln. Ob die Erweiterung in Modul- oder Massivbauweise ausgeführt wird, steht noch nicht fest. „Wir lindern jetzt die größte Not“, erklärte de Biasio. Gleich mehr neue Räume zu schaffen, erachtet er nicht als sinnvoll. „In Sauerlach wird wahrscheinlich ein Gymnasium gebaut, in Oberhaching entsteht eine FOS“, ergänzte Landrat Olaf von Löwis und riet ebenfalls dazu, abzuwarten, wie sich die Schülerzahlen dann entwickeln.

Gerade auch aus Sauerlach und dem Landkreis München wollen viele das Holzkirchner Gymnasium besuchen, was aber nur noch vereinzelt für Geschwisterkinder möglich ist. Wie de Biasio erklärte, sei gerade bei der auf demselben Areal liegenden FOS der Anteil an Gastschülern mit etwa 60 Prozent sehr hoch. „Vielleicht werden auch da Räume frei“, sagte der Kreiskämmerer.

„Die Vorgehensweise finde ich richtig“, unterstützte Andreas Hallmannsecker (FWG) den Vorschlag und verwies auf die beiden anderen Gymnasien im hiesigen Landkreis. Weder in Miesbach noch in Tegernsee sind die Kapazitäten voll ausgeschöpft. Franz Schnitzenbaumer (CSU) erinnerte daran, dass der Neubau in Holzkirchen unter der Prämisse beschlossen worden war, das Tegernseer Gymnasium nicht zu gefährden. „Wir sollten jetzt keine Überkapazitäten schaffen“, sagte Schnitzenbaumer. Die Erweiterung um vier Klassenzimmer mit Option zur Aufstockung beschloss der Kreisausschuss einstimmig. ft

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aus der Kurve geflogen: Polizei findet eindeutige Spuren und sucht nach Unfallauto
Aus der Kurve geflogen: Polizei findet eindeutige Spuren und sucht nach Unfallauto
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Impf-Anschreiben an Über-80-Jährige
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Impf-Anschreiben an Über-80-Jährige
Verheerender Brand im Alten Rathaus in Sauerlach: Bewohner tot aufgefunden
Verheerender Brand im Alten Rathaus in Sauerlach: Bewohner tot aufgefunden

Kommentare