Gefährliches Bremsmanöver auf Autobahn

Nach Unfall auf A8 am Irschenberg: Polizei sucht schwarzen Golf GTI

Polizei im Einsatz
+
Polizei im Einsatz

Irschenberg – Mit einem sinnlosen Bremsmanöver hat der Fahrer eines schwarzen Golf GTI auf der A8 am Irschenberg einen Unfall mit einem Motorrad ausgelöst.

Am Samstag (19. September), kurz nach 19.30 Uhr, ereignete sich auf der Autobahn A8 zwischen den Anschlussstellen Holzkirchen und Weyarn ein Unfall mit vier beteiligten Fahrzeugen.

Der bislang unbekannter Fahrer eines dunklen Autos wechselte von der linken auf die mittlere Fahrspur. Der 34-jährige Fahrer eines BMW aus Altusried fuhr auf der mittleren Spur. Überrascht vom Manöver des Autos neben ihm, erschrak der BMW-Fahrer und geriet ins Schleudern. Er prallte nach links gegen die Mittelleitplanke und kam im weiteren Verlauf auf dem rechten Fahrstreifen zum Stillstand. Zu einer Berührung der beiden Fahrzeug kam es nicht.

Durch den Anstoß an der Mittelleitplanke sind mehrere Fahrzeugteile auf die Gegenfahrbahn geflogen. Dort wurden zwei weitere Pkw leicht beschädigt, die über herumliegende Fahrzeugteile fuhren.

Es kamen keine Personen zu Schaden. Der Sachschaden beläuft sich auf zirka 40.000 Euro. Im Einsatz waren die Freiwilligen Feuerwehren Holzkirchen und Weyarn, das BRK und eine Polizeistreife.

Vom flüchtenden dunklen Pkw sind derzeit keine weiteren Details bekannt. Die Autobahnpolizei Holzkirchen bittet um sachdienliche Hinweise unter Telefon 08024/90730.

Sinnloses Bremsverhalten auf der A8 führt zu Unfall

Am Freitag (18. September), gegen 17 Uhr, fuhr ein schwarzer VW Golf GTI zunächst auf dem mittleren Fahrstreifen der A8 im Steigungsbereich des Irschenbergs in Richtung Salzburg.

Ohne ersichtlichen Grund wechselte er dann auf den linken Fahrstreifen und bremste dort ebenfalls ohne erkennbaren Anlass sein Fahrzeug bis zum Stillstand ab. Ein 27-jähriger österreichischer Pkw-Lenker konnte seinen Ford noch rechtzeitig abbremsen, ein 26-jähriger Münchner Kradfahrer übersah die Situation und fuhr mit seiner Kawasaki ins Fahrzeugheck des Österreichers.

Dabei wurde dieser leicht verletzt und musste mit dem Rettungsdienst in ein nahe gelegenes Krankenhaus transportiert werden. Sein beschädigtes Krad musste von einem Abschleppdienst geborgen werden. Der Gesamtschaden beläuft sich auf zirka 15.000 Euro.

Von dem schwarzen VW Golf GTI ist nicht mehr bekannt. Deshalb bittet die Autobahnpolizeistation Holzkirchen um sachdienliche Hinweise zu diesem Fahrzeug unter Telefon 08024/90730. ksl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Coronavirus im Landkreis Miesbach: Scharfe Kritik an neuem Lockdown
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Scharfe Kritik an neuem Lockdown
„Marktplatz Gute Geschäfte“ verbindet Vereine und Unternehmen nachhaltig
„Marktplatz Gute Geschäfte“ verbindet Vereine und Unternehmen nachhaltig
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Personal und Material werden knapp
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Personal und Material werden knapp
Diese Gemeinderäte wurden im Tegernseer Tal gewählt
Diese Gemeinderäte wurden im Tegernseer Tal gewählt

Kommentare