Zum fünften Mal in Folge gewählt

Irschenbergerin bleibt Vorsitzende des Bundesjugendrings

+
Carina Autengruber (M.) mit Lisi Maier und Tobias Köck.

Irschenberg/Berlin – Zum fünften Mal in Folge ist Lisi Maier aus Auerschmied zur Vorsitzenden gewählt worden. Ihr Partner im Vorstand kommt aus Bruckmühl.

Mit einem überragenden Ergebnis von 95 Prozent wurde Lisi Maier jüngst als Vorsitzende des deutschen Bundesjugendrings bei der Vollversammlung in Berlin für die kommenden zwei Jahre in ihrem Amt bestätigt. Die 35-Jährige aus dem Irschenberger Ortsteil Auerschmied wurde zum fünften Mal in Folge an die Spitze der Organisation gewählt, die zu den weltweit größten Jugendverbänden zählt.

Mit einem zufriedenstellenden Ergebnis wurde der Bruckmühler Tobias Köck ebenfalls als Vorsitzender wiedergewählt. Neben den beiden Vorsitzenden komplementierten die Wahlen der sechs Stellvertreter die Vorstandsriege für die nächsten beiden Jahre. Gemeinsam vertreten sie die Interessen von sechs Millionen Kindern und Jugendlichen gegenüber Parlament und Regierung.

Maier entstammt der Kolpingjugend Irschenberg und ist hauptamtlich Vorsitzende des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend. Erste Gratulantin war die Präsidentin des europäischen Jugendforums, Carina Autengruber aus Österreich. ksl

Auch interessant

Meistgelesen

Diese neue Regel stoppt die Buslinie zwischen Monialm und Spitzingsee
Diese neue Regel stoppt die Buslinie zwischen Monialm und Spitzingsee
Waakirchner Kommunalunternehmen: Diese neuen Pläne gibt es
Waakirchner Kommunalunternehmen: Diese neuen Pläne gibt es
An diesen Stellen wehen bald wieder Flaggen vorm Miesbacher Rathaus
An diesen Stellen wehen bald wieder Flaggen vorm Miesbacher Rathaus
Wie der ehemalige Friedhof in Kreuth zum Lehrgarten wird
Wie der ehemalige Friedhof in Kreuth zum Lehrgarten wird

Kommentare