Jetzt bei der Deutschen

Judo: Leonie Zeller vom TuS Holzkirchen ist Süddeutsche U18-Meisterin

+
Trainer Fabian Zabka freut sich mit Leonie Zeller über ihren Süddeutschen Meistertitel.

Holzkirchen – Die Holzkirchner TuS-Judoka freuen sich über einen Süddeutschen Meistertitel. Den holte sich Leonie Zeller in der Klasse bis 44 Kilo. Bei der U18-Meisterschaft in Großhadern standen noch zwei TuS-Sportler auf der Matte.

Sie hatten sich mit guten Platzierung bei Qualifikationsturnieren, der Oberbayerischen und der Bayerischen Meisterschaft die Teilnahme gesichert. Für Luca Strauß (bis 46 Kilo) begann der Wettkampf aber gleich mit einer Niederlage. Die zweite Begegnung gewann er mit einem O-Soto-Gari, einer großen Außensichel, bevor er dem Bayerischen Meister aus Palling unterlag. Er wurde damit Siebter. Auch Michel Pränger konnte seinen ersten Kampf in der Klasse bis 90 Kilo nicht für sich entscheiden und verlor. In der Trostrunde ging er dann zunächst als Sieger von der Matte, bevor auch Pränger sich wie sein Vereinskamerad im dritten Duell mit einer Niederlage aus dem Turnier verabschiedete. Er wurde ebenfalls Siebter.

Für den bisher größten Erfolg für die U18-Judoka im TuS Holzkirchen sorgte Leonie Zeller. Erst rang sie eine Gegnerin mit einer Kontertechnik nieder, dann katapultierte sie eine mit einer Außensichel auf den Rücken. Und dann gewann sie auch noch ihr Finale. Damit geht es nun weiter für sie – schon an diesem Wochenende bei den Deutschen Judomeisterschaften in Leipzig. ft

Auch interessant

Meistgelesen

Wie wird sich Geitau verändern?
Wie wird sich Geitau verändern?
Neuer Vorsitzender der DAV-Sektion Tegernsee
Neuer Vorsitzender der DAV-Sektion Tegernsee
Ursache für Wasserschaden in Otterfinger Schulsporthalle gefunden
Ursache für Wasserschaden in Otterfinger Schulsporthalle gefunden
Warngauer Feuerwehr leidet unter Raumnot und unvernünftigen Autobesitzern
Warngauer Feuerwehr leidet unter Raumnot und unvernünftigen Autobesitzern

Kommentare