Im Miesbacher und Tölzer Landkreis

Bundestagswahl 2021: ÖDP-Kandidat Jan-Philipp van Olfen im Gespräch

Bundestagswahl 2021: Jan-Philipp van Olfen (ÖDP)
+
Jan-Philipp van Olfen (22) ist Student der Sozialen Arbeit und ledig. Er engagiert sich in der Jugendarbeit und macht gerne Outdoor-Sport sowie Musik.
  • VonKatja Schlenker
    schließen

Landkreis – Am 26. September ist Bundestagswahl. Das Gelbe Blatt stellt alle Kandidaten aus dem Wahlkreis vor. Heute: Jan-Philipp van Olfen (ÖDP). Wir haben ihm sieben Themen vorgegeben. Hier seine Antworten:

Die Autobahnen und Bundesstraßen im Wahlkreis sind wichtige Transitstrecken. Dennoch braucht es für Anwohner…
…keine weiteren Straßen. Nur durch eine deutliche Reduktion des Individualverkehrs wird sich die Situation verbessern. Dies ist möglich durch einen schnellen Ausbau von Radwegen und den Ausbau des ÖPNV. Auch Güterverkehr sollte auf die Schiene verlegt werden.
Die Verkehrswende ist aktuell ein großes Thema im Oberland und bundesweit. In den Bereichen ÖPNV und Radfahren müsste dringend…
...massiv ausgebaut werden. Die ÖDP fordert die Verdoppelung des Budgets für den Ausbau des ÖPNV sowie der Investitionen ins Schienennetz. Radwege müssen nach dem Kopenhagener Vorbild ausgebaut werden.
Auch Klimaschutz spielt derzeit eine große Rolle, fängt aber oft im Kleinen an. Im Oberland sowie auf Bundesebene sollte daher…
…Klimaschutz die höchste Priorität haben. Zur Einhaltung der 1,5-Grad-Obergrenze braucht es: 100 Prozent erneuerbare Energien bis 2030 und den Kohleausstieg in den nächsten fünf Jahren; Mobilitätswende zugunsten von Rad und Bahn sowie eine Reduktion des Pkw-Verkehrs um mindestens 50 Prozent bis 2035; einen steigenden CO2-Preis, der als Klimadividende pro Kopf wie ein Grundeinkommen wieder ausgeschüttet wird; Förderung der kleinbäuerlichen Landwirtschaft und Entzug von CO2 aus der Atmosphäre mit umweltverträglichen Methoden, vor allem durch gesunde Böden und Humusaufbau und Abkehr vom Wachstumsdogma der Wirtschaft hin zu einer Wirtschaftsform im Rahmen der begrenzten Ressourcen.
Die Zahl der Ausflügler im Oberland ist mit der Corona-Pandemie nochmals gestiegen. Im Sinne der Einheimischen und Gäste ist es unerlässlich, dass…
...die Metropolregion München aufhört zu wachsen, und den Menschen und Unternehmen Anreize geschaffen werden sich im Norden Bayerns anzusiedeln. Nur das kann die Zahl der Ausflügler nachhaltig entspannen. Zudem braucht es mehr wohnortnahe Erholungsplätze und eine Erweiterung der Naturschutzgebiete.
Auch Immobilienpreise und Mieten sind durch die Corona-Pandemie nochmals in die Höhe geschnellt. Der Durchschnittsbürger kann sich Wohnraum im Oberland künftig nur noch leisten, wenn…
…die Steuer auf Zweitwohnungen steigt, gezielt genossenschaftliches Bauen und Wohnen gefördert wird, mehr Sozialwohnungen entstehen und der Wirtschaftsstandort Oberland nicht weiter wächst. Neuen Unternehmen sollten Anreize gemacht werden, sich im Norden und Osten anzusiedeln, um weiterem Zuzug vorzubeugen.
Im Wahlkreis gibt es mehrere Kreiskliniken. Um die kommunalen Krankenhäuser zukunftssicher aufzustellen, braucht es…
...eine Abkehr von der Gewinn­orientierung. Die drei Krankenhäuser müssen mit ihrem umfangreichen Angebot erhalten bleiben und gegebenenfalls wieder in kommunale Hand überführt werden.
Die Corona-Pandemie hat auch den Pflegenotstand in Deutschland noch einmal deutlicher hervorgehoben. Die Situation wird sich nur verbessern, wenn…
...die Attraktivität der Pflegeberufe erhöht wird, zum Beispiel durch ein Bruttogehalt von mindestens 4000 Euro im Monat, und Pflegearbeiten im privaten Bereich durch ein sozialversicherungspflichtiges Gehalt vom Staat entlohnt werden.

Mehr zum ÖDP-Kandidaten Jan-Philipp van Olfen erfahren Sie hier.

Alle Porträts der Direktkandidaten:

ksl

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Neue Almgaststätte für Bad Wiessee: Betreiber ist kein Unbekannter
Miesbach
Neue Almgaststätte für Bad Wiessee: Betreiber ist kein Unbekannter
Neue Almgaststätte für Bad Wiessee: Betreiber ist kein Unbekannter
Wechsel in Erlkam: Ab Oktober neuer Leiter bei Regens Wagner
Miesbach
Wechsel in Erlkam: Ab Oktober neuer Leiter bei Regens Wagner
Wechsel in Erlkam: Ab Oktober neuer Leiter bei Regens Wagner
Abstriche in Rottach: Corona-Testzentrum im früheren Postamt startet
Miesbach
Abstriche in Rottach: Corona-Testzentrum im früheren Postamt startet
Abstriche in Rottach: Corona-Testzentrum im früheren Postamt startet
Medical Park Bad Feilnbach lädt zum persönlichen Kennenlernen ein
Miesbach
Medical Park Bad Feilnbach lädt zum persönlichen Kennenlernen ein
Medical Park Bad Feilnbach lädt zum persönlichen Kennenlernen ein

Kommentare