Linie fährt diesen Sommer nicht

Kein Bus nach Kufstein: Neustart für Dezember 2021 geplant

Buslinie nach Kufstein
+
Geänderte Einreisebestimmungen vorausgesetzt: Die Buslinie von Schliersee über Fischbachau, Bayrischzell, Landl und Thiersee nach Kufstein könnte ab Dezember 2021 wieder fahren.

Schliersee – Die Corona-Pandemie wirkt sich auch auf die Buslinie von Schliersee nach Kufstein aus. Einen Neustart gibt es nur zum Fahrplanwechsel.

In der Sitzung des Haupt- und Werksausschusses in Schliersee berichtete Kuramtsleiter Mathias Schrön vor Kurzem über das weitere Vorgehen mit der 2019 als Interreg-Projekt wieder ins Leben gerufenen Buslinie von Schliersee nach Kufstein. Sie ist ein kleiner Beitrag für weniger Autos auf der Straße.

Gäste vom Auto in den Bus zu bringen, ist ein wichtiges Ziel für Schliersee. Corona hat allerdings dem 2019 wiederbelebten und beliebten Ausflugsbus einen Strich durch die Rechnung gemacht. Er fährt normalerweise von Schliersee über Fischbachau, Bayrischzell, Landl und Thiersee bis nach Kufstein.

Neustart nur bei Fahrplanwechsel

Mit den derzeitigen Einreisebestimmungen von Österreich und Deutschland ist ein grenzüberschreitender Busbetrieb aber nicht möglich. Das Verbot touristischer Einreisen, eine Vorabregistrierung, ein negatives Testergebnis und Quarantäne verhindern den Betrieb.

Außerdem muss die Vergabe neu ausgeschrieben werden. „Nach Absprache mit einem Planungsbüro hat sich ergeben, dass eine öffentliche Ausschreibung notwendig ist“, sagte Mathias Schrön. Zudem sei ein Neustart nur bei einem Fahrplanwechsel möglich. „Das wäre im Dezember 2021“, erklärte der Kuramtsleiter.

Der Vergabezeitraum wäre von Dezember 2021 bis 2023 – ein längerer Zeitraum ist wegen des eventuellen Beitritts des Landkreises zum Münchner Verkehrs-und Tarifverbund (MVV) in den nächsten Jahren nicht sinnvoll.

Kufstein als Ausflugsziel für Gäste anbieten

Die Buslinie soll ganzjährig mit Montag bis Freitag zwei und am Wochenende mit drei Fahrtenpaaren in Betrieb gehen. Für Bürgermeister Franz Schnitzenbaumer ist das ein positives Projekt. „Es kommen mit dem Bus Gäste aus Kufstein, und wir können Kufstein als Ausflugsziel für unsere Gäste anbieten“, sagte er. Die Entscheidung muss der Gemeinderat treffen, da die Summe, die für die Buslinie auf die Gemeinde zukommt, den kurzen Dienstweg übersteigt.

Die Ausschreibung sollte nach Behandlung im Gemeinderat und der Absprache mit den Projektpartnern zügig auf den Weg gebracht werden, um nötige Fristen für den geplanten Start im Dezember 2021 einhalten zu können. jw

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Auf geht´s zum Miesbacher Biergarten
Miesbach
Auf geht´s zum Miesbacher Biergarten
Auf geht´s zum Miesbacher Biergarten
Machbarkeitsstudie: Radweg zwischen Gmund und Otterfing machbar
Miesbach
Machbarkeitsstudie: Radweg zwischen Gmund und Otterfing machbar
Machbarkeitsstudie: Radweg zwischen Gmund und Otterfing machbar
Streit um verschlammte Schwaighofbucht: Jetzt tut sich was in Tegernsee
Miesbach
Streit um verschlammte Schwaighofbucht: Jetzt tut sich was in Tegernsee
Streit um verschlammte Schwaighofbucht: Jetzt tut sich was in Tegernsee
Abstriche in Rottach: Corona-Testzentrum im früheren Postamt startet
Miesbach
Abstriche in Rottach: Corona-Testzentrum im früheren Postamt startet
Abstriche in Rottach: Corona-Testzentrum im früheren Postamt startet

Kommentare