Klinikclowns bringen Freude ins Seniorenzentrum Schwaighof

Fröhliche Visite

+
Christine Weishuber (4.v.l.) und Annette Schregle im Einsatz: Liebevoll und einfühlsam gehen die Proficlowns mit den pflegebedürftigen Senioren um.

Tegernsee – Das Clowns-Duo "Chimpie" und "Fiderallala" bringt mit viel Einfühlungsvermögen und einer guten Portion Temperament, Heiterkeit in die Herzen Pflegebedürftiger. Einmal im Monat machen die beiden Proficlowns vom Verein KlinikClowns Bayern im Tegernseer Seniorenzentrum Schwaighof Station.

„Hören sie gerne Musik? Singen Sie auch gerne? Kennen Sie noch alte Schlager?“, will Christine Weishuber alias „Chimpie“ von den Bewohnern der Hirschberggruppe wissen. Gemeinsam mit Annette Schregle, genannt „Fiderallala“, hält sie gerade in der beschützenden Abteilung des Seniorenzentrums Schwaighof „Visite“. Liebevoll und sensibel gehen sie auf die Wünsche und Bedürfnisse der alten Menschen ein und sorgen für sonnige Stunden. Die Besuche von „Chimpie“ und „Fiderallala“ bringen Fröhlichkeit, Entspannung und neuen Lebensmut und helfen dabei, depressive Stimmungen spielerisch zu überwinden. Langjährige Erfahrung, Supervisionen und Seminare befähigen die Clowns, einfühlsam auch mit dementen Patienten umzugehen. Seit über 18 Jahren haben sich die regelmäßigen Besuche der KlinikClowns bayernweit in Kliniken und Pflegeeinrichtungen etabliert und sind im Krankenhaus- und Heimalltag kaum mehr wegzudenken. „An die 60 Clowns sind in aktuell 82 Einrichtungen für kranke Kinder, Senioren und schwerkranke, erwachsene und behinderte Menschen im Einsatz“, berichtet Karin Platzer, zuständig für die Öffentlichkeitsarbeit des Vereins. Dass seit Mai dieses Jahres auch die Schwaighof-Bewohner in den Genuss regelmäßiger „Clownsvisiten“ kommen, ist der Kirchenstiftung Rottach-Egern zu verdanken, die das Projekt fünf Jahre lang fördert. „Wir schätzen uns glücklich, die erste Einrichtung für Senioren in der Region zu sein, die regelmäßig Klinikclowns zu Gast hat“, freut sich Schwaighof-Leiter Jürgen Pohl und hebt hervor: „Bereits nach den ersten Clownsbesuchen konnte man deutlich sehen, wie sehr unsere Bewohner davon profitieren – gerade auf der beschützenden Station.“ 

Während ihres zweistündigen Besuchs im Tegernseer Seniorenzentrum ziehen „Chimpie“ und „Fiderallala“ von einer Abteilung zur nächsten und verstehen es, mit lustigen Liedern und kleinen Anekdoten ein Lächeln aufs Gesicht der hier lebenden Menschen zu zaubern.

rei

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Landkreis Miesbach zieht die Corona-Notbremse: Das gilt ab Mittwoch
Landkreis Miesbach zieht die Corona-Notbremse: Das gilt ab Mittwoch
Maler und Oberflächengestaltung Hierat in Gmund
Maler und Oberflächengestaltung Hierat in Gmund
Riviera in Miesbach: Stadtrat zofft sich wegen Streetball-Anlage
Riviera in Miesbach: Stadtrat zofft sich wegen Streetball-Anlage
Polizei warnt vor Betrug mit minderwertigen Gartenarbeiten
Polizei warnt vor Betrug mit minderwertigen Gartenarbeiten

Kommentare