Experte nimmt Etat unter Lupe

Kosten für neue Feuerwehr in Tegernsee steigen weiter

Hotelprojekt in Tegernsee
+
Neben der Feuerwehr in Tegernsee entstehen ein Hotel und Wohnungen. Beide Projekte müssen abgestimmt werden.

Tegernsee – Ein Projektsteuerer hat die Kosten für das neue Feuerwehrhaus in Tegernsee überprüft und sein Ergebnis im Stadtrat vorgestellt.

Ein Projektsteuerer hat das Großprojekt Feuerwehrhaus nun untersucht, vor allem im Hinblick auf die Kosten. In der jüngsten Sitzung des Tegernseer Stadtrats ist das Ergebnis vorgestellt worden.

Das grundsätzliche Fazit des Prüfberichts lautet: Bis auf einzelne Ausreißer in beide Richtungen wird zum jetzigen Zeitpunkt kein maßgeblicher Korrekturbedarf der angesetzten Preise gesehen. Im Detail gebe es zwar Einsparpotenziale, die mit den Fachplanern noch zu diskutieren wären und im Rahmen der Ausführungsplanung noch besprochen werden können, erläuterte Florian Ewald von der ausführenden Drees & Sommer GmbH aus Stuttgart. Es werde kein Grund gesehen, nicht die nächsten Schritte für die Umsetzung des Projekts einzuleiten.

Bei den Baunebenkosten hingegen rät der Experte, eine Preissteigerung von mindestens 4,8 Prozent pro Jahr vorzusehen sowie eine Risikoreserve für Unvorhergesehenes in Höhe von 5 Prozent. Der bisherige Ansatz mit 18 Prozent erscheint Drees & Sommer als zu gering. In Zahlen bedeutet dies, dass bei diesem Punkt eher 3 statt 1,8 Millionen Euro eingerechnet werden sollten. Am Ende steht nach seiner Einschätzung für das Projekt Feuerwehrhaus eine Summe von rund 15,2 Millionen Euro. Architektin Claudia Schreiber sah sich in ihrer Vorgehensweise bestätigt, nachdem Florian Ewald den Prüfbericht den Stadträten vorgestellt hatte.

Feuerwehr Tegernsee: Grüne sehen sich bestätigt

Kritik kam aus den Reihen des Gremiums, vor allem von der Grünen-Fraktion, die bereits im Sommer einen Antrag wegen der Kosten gestellt hatte. Daran erinnerte auch Marcus Staudacher (Grüne) und bat darum, im weiteren Verlauf alle Kosten transparent im Stadtrat zu diskutieren und darauf zu achten, dass diese nicht aus dem Ruder laufen. Dem schloss sich Fraktionskollegin Ursula Janssen an. „Die Diskussionen und Entscheidungen, die noch bevorstehen, dürfen kein Wunschkonzert werden“, sagte sie. „Wir müssen immer die Kosten im Blick haben.“

Vize-Bürgermeister Michael Bourjau (FWG) lobte anschließend den Vortrag von Florian Ewald, da dieser mehr Informationen geliefert habe, als erwartet. Jedoch mahnte er auch an, dass es das gemeinsame Ziel sein müsse, das veranschlagte Budget auch zu schaffen. Dass von jetzt an genau gerechnet werden müsse, befürwortete auch Thomas Mandl (SPD). Immerhin seien einige wichtige Entscheidungen zum Feuerwehrhaus noch gar nicht getroffen.

Feuerwehr Tegernsee: Weiter nach Einsparpotenzialen suchen

Bürgermeister Johannes Hagn resümierte am Ende der Diskussion, dass Projektsteuerer Florian Ewald zum rechten Zeitpunkt gekommen sei, um einen Blick auf die Pläne zu haben. Zudem fassten die Stadträte noch einen Beschluss. So sollen sich Verwaltung, Architektin und Projektsteuerer weiterhin eng abstimmen sowie mögliche Einsparpotenziale suchen. Des Weiteren ist die sogenannte Ausführungsplanung auf den Weg gebracht worden. Außerdem soll der Bauantrag noch in diesem Jahr eingereicht werden, um den Zeitplan einhalten zu können.

In einem weiteren Tagesordnungspunkt wurde in der Sitzung der Bebauungsplan angepasst. Nachdem dieser öffentlich ausgelegen hat, seien lediglich von zwei Behörden Hinweise eingegangen, erklärte Bauamtsleiterin Bettina Koch. Unter anderem wünscht das Landratsamt Miesbach, dass der Abbruch der alten Feuerwehr bis Februar erfolgt, um dem Artenschutz gerecht zu werden, also auch vor der Brutzeit. Das entspricht den Plänen der Stadt. Aktuell wird eine Interimslösung auf dem Hof der Grundschule errichtet. Die Stadträte entschieden sich am Ende – ohne die zwei Stimmen der Grünen – mehrheitlich dafür. ksl

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Aus der Kurve geflogen: Polizei findet eindeutige Spuren und sucht nach Unfallauto
Aus der Kurve geflogen: Polizei findet eindeutige Spuren und sucht nach Unfallauto
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Impf-Anschreiben an Über-80-Jährige
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Impf-Anschreiben an Über-80-Jährige
Verheerender Brand im Alten Rathaus in Sauerlach: Bewohner tot aufgefunden
Verheerender Brand im Alten Rathaus in Sauerlach: Bewohner tot aufgefunden

Kommentare