Freiheitspreis der Medien – mit Bildergalerie

Fürst Albert II. von Monaco am Tegernsee ausgezeichnet

Wolfram Weimer (l.) verleiht den Freiheitspreis der Medien beim Ludwig-Erhard-Gipfel an Fürst Albert II. von Monaco.
+
Wolfram Weimer (l.) verleiht den Freiheitspreis der Medien beim Ludwig-Erhard-Gipfel an Fürst Albert II. von Monaco.

Kreuth – Als konstruktiver Klimaaktivist ist er unermüdlich engagiert: Fürst Albert II. von Monaco hat am Freitag den Freiheitspreis der Medien am Tegernsee erhalten.

Fürst Albert II. von Monaco hat am Freitagabend (17. Januar) den Freiheitspreis der Medien beim Ludwig-Erhard-Gipfel am Tegernsee entgegen genommen. Die Jury ehrte ihn für sein unermüdliches Engagement gegen die weltweite Verschmutzung der Meere, die Klimaerwärmung durch industrielle Schadstoffemissionen und das globale Abschmelzen der Pole sowie seinen Einsatz für den Schutz der Artenvielfalt, die Förderung erneuerbarer Energien und eine globale Wasserversorgung. Für den 61-jährigen Preisträger ist das jedoch kein Grund, es ruhiger angehen zu lassen.

Denn in seiner Dankesrede ging Fürst Albert II. von Monaco detailliert auf die Entwicklung des Klimawandels ein sowie das Engagement der jungen Generation und die aktuellen Waldbrände in Australien. Sein Fazit: „Deshalb ist Aufgeben keine Option. Deshalb müssen wir weiter aktiv werden.” Seit rund 20 Jahren setzt sich der studierte Politikwissenschaftler für Umwelt- und Naturschutz ein – und damit weit länger als die öffentliche Diskussion darüber nun bereits anhält. Im Juni 2006 hat er die Stiftung „Fondation Prince Albert II de Monaco“ gegründet. Diese betreut weltweit mehr als 475 Projekte, die sich auf Umweltschutz, Nachhaltigkeit, Klimawandel und die Förderung erneuerbarer Energien sowie Biodiversität fokussieren.

Ludwig-Erhard-Gipfel 2020

Der Ludwig-Erhard-Gipfel 2020 fand am 16. und 17. Januar in der Bachmair-Weissach-Arena in Kreuth statt.
Der Ludwig-Erhard-Gipfel 2020 fand am 16. und 17. Januar in der Bachmair-Weissach-Arena in Kreuth statt. © Schlenker
Verleger Wolfram Weimer (l.) im Gespräch mit dem CSU-Bundestagsabgeordneten Alexander Dobrindt.
Verleger Wolfram Weimer (l.) im Gespräch mit dem CSU-Bundestagsabgeordneten Alexander Dobrindt. © Schlenker
Diskutieren über Klimawandel und Umweltschutz: (v.l.) Thomas F. Hofmann von der TU München, Felix Finkbeiner von Plant-for-the-Planet, Alexander Dobrindt und Ernst Ulrich von Weizäcker vom Club of Rome.
Diskutieren über Klimawandel und Umweltschutz: (v.l.) Thomas F. Hofmann von der TU München, Felix Finkbeiner von Plant-for-the-Planet, Alexander Dobrindt und Ernst Ulrich von Weizäcker vom Club of Rome. © Schlenker
Alexander Dobrindt ist Vorsitzender der CSU-Landesgruppe im deutschen Bundestag.
Alexander Dobrindt ist Vorsitzender der CSU-Landesgruppe im deutschen Bundestag. © Schlenker
Thomas F. Hofmann, der Präsident der Technischen Universität München, hält die Laudatio auf Fürst Albert II. von Monaco.
Thomas F. Hofmann, der Präsident der Technischen Universität München, hält die Laudatio auf Fürst Albert II. von Monaco. © Schlenker
Fürst Albert II. von Monaco ging in seiner Dankesrede auch auf aktuelle Ereignisse wie die Waldbrände in Australien ein.
Fürst Albert II. von Monaco ging in seiner Dankesrede auch auf aktuelle Ereignisse wie die Waldbrände in Australien ein. © Schlenker
Überreichen den Freiheitspreis der Medien an Fürst Albert II. von Monaco (2.v.r.): (v.l.) Laudator Thomas F. Hofmann sowie die Veranstalter Wolfram Weimer und Christiane Goetz-Weimer.
Überreichen den Freiheitspreis der Medien an Fürst Albert II. von Monaco (2.v.r.): (v.l.) Laudator Thomas F. Hofmann sowie die Veranstalter Wolfram Weimer und Christiane Goetz-Weimer. © Schlenker
Der Fernsehsender n-tv hat live vom Ludwig-Erhard-Gipfel 2020 berichtet.
Der Fernsehsender n-tv hat live vom Ludwig-Erhard-Gipfel 2020 berichtet. © Schlenker
Christiane Goetz-Weimer verabschiedet die Gäste nach zwei Tagen voller Vorträge, Gespräche, Diskussionen und Impulse.
Christiane Goetz-Weimer verabschiedet die Gäste nach zwei Tagen voller Vorträge, Gespräche, Diskussionen und Impulse. © Schlenker
Mit Klängen von Mano Michael am Flügel wurden die Gäste verabschiedet.
Mit Klängen von Mano Michael am Flügel wurden die Gäste verabschiedet. © Schlenker

In seiner Rede sprach der Fürst auch Felix Finkbeiner direkt an. Der Gründer der Initiative Plant-for-the-Planet hat ebenfalls am sechsten Ludwig-Erhard-Gipfel in der Bachmair-Weissach-Arena in Kreuth teilgenommen. Albert II. von Monaco lobte das Engagement des 22-Jährigen und sicherte ihm Unterstützung zu.

Zwei Tage lang haben zahlreiche Redner aus Politik und Wirtschaft beim Ludwig-Erhard-Gipfel am Tegernsee diesmal auch über den Klimawandel und den Schutz der Erde diskutiert. Höhepunkt des Treffens ist traditionell die Verleihung des Freiheitspreises der Medien. Fürst Albert II. von Monaco tritt die Nachfolge von Michail Gorbatschow, Reinhard Kardinal Marx, Christian Lindner, Jens Weidmann und Jean-Claude Juncker an. ksl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Coronavirus im Landkreis Miesbach: 7-Tage-Inzidenz steigt weiter
Coronavirus im Landkreis Miesbach: 7-Tage-Inzidenz steigt weiter
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Die wichtigsten Beschlüsse des Corona-Gipfels
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Die wichtigsten Beschlüsse des Corona-Gipfels
Neuer Behindertenbeauftragter: Miesbachs Bürgermeister scheitert mit Vorschlag
Neuer Behindertenbeauftragter: Miesbachs Bürgermeister scheitert mit Vorschlag
Brunner überreicht Auszeichnung an Ex-Zuchtverbands-Vorsitzenden Biechl
Brunner überreicht Auszeichnung an Ex-Zuchtverbands-Vorsitzenden Biechl

Kommentare