Bio-Milch in der Glasflasche

Kreuther Naturkäserei setzt auf Mehrweg / Langfristig komplett weg von Kunststoff

+
Die Heumilch gibt‘s ab Juli in Mehrweg-Glasflaschen zu kaufen. Sie ist zertifiziert nach den „Naturland Fair“-Richtlinien. Das Produkt haben von der Naturkäserei (v.l.) Franz Stuffer, Hans Seebacher, Johannes Niedermeier und Hans Leo zusammen mit Agnes Bergmeister (Naturland) vorgestellt.

Kreuth – Regional, Bio-Qualität und in einer Plastikverpackung. Das geht gar nicht. „Eine Kunststoffflasche passt einfach nicht“, sagt auch Franz Stuffer, „das war uns immer ein Dorn im Auge“. Deshalb gibt es ab 1. Juli die Heumilch der Naturkäserei Tegernseer Land, deren Geschäftsführung Stuffer zum selben Termin von Hans Leo übernimmt, in braunen Mehrweg-Glasflaschen zu kaufen. „Und wir haben den Bio-Standard zertifizieren lassen“, sagte der scheidende Geschäftsführer und Vorstandsvorsitzende. Die Heumilch trägt dann das Siegel „Naturland Fair“.

Wie Leo und seine Kollegen bei der Präsentation am vergangenen Dienstag klar machten, soll dies aber nur ein erster Schritt sein. Die Naturkäserei verarbeitet ausschließlich Heumilch, „die ist eigentlich eh bio“, erklärte Leo. Dennoch wird noch viel Zeit vergehen, bis eine Zertifizierung aller Produkte möglich ist. Besonders eilig hat es die Naturkäserei auch nicht. Von den 22 Milch liefernden Landwirten sind bisher drei Bio-Bauern, ab Herbst vier. Ihre Milch wird nun separat angeliefert, verarbeitet und abgefüllt. Die Qualität sei aber bei allen hoch, betonte Leo. „Es geht nicht um besser oder schlechter“, sagt er. Es soll auch keine Spaltung zwischen den konventionell arbeitenden Landwirten und den Bio-Bauern geben. Das Bio-Siegel sei aber für die Vermarktung wichtig, erklärte Leo.

Dass die Umstellung auf einen Bio-Betrieb nicht einfach und oft auch mit baulichen Investitionen verbunden ist, weiß er ebenfalls. Deshalb soll es keinen Zeitdruck geben, die Naturkäserei wolle ihre Betriebe „unterstützen“ und auf dem Weg zu Bio-Produkten „mitnehmen“, sind sich der derzeitige Chef und sein Nachfolger einig.

Bei der Heumilch erfüllt die Naturkäserei nicht nur alle Bio-, sondern zusätzliche Anforderungen für das „Naturland Fair“-Siegel. Das reicht von den Qualitätsstandards bis zum Umgang mit den Mitarbeitern und den Lieferanten, wie Stuffer klar macht. So erhält der Landwirt einen fairen Preis für seine Milch, der ihm auch Investitionen im Betrieb ermöglichen soll. Die Naturkäserei übernimmt soziale Verantwortung, indem sie unter anderem Ausbildungsbetrieb ist, zeigt wie Lebensmittel entstehen und Bewusstsein für deren Wert schafft. „Das alles ist hier vorbildlich umgesetzt“, lobte Naturland-Vertreterin Agnes Bergmeister.

Die Bio-Heumilch wird künftig in braune Mehrweg-Flaschen abgefüllt. Sie sehen mit dem neuen Etikett nicht nur gut aus, sondern sollen die wertvollen Inhaltsstoffe der Milch auch vor UV-Licht schützen, wie Johannes Niedermeier, Projektleiter der Bio-Zertifizierung, erklärte. Die ist bei der Milch nun abgeschlossen, Kunststoffflaschen sind Geschichte. Das Aus für Plastikverpackungen soll auf längere Sicht auch bei den anderen Milchprodukten wie etwa Joghurt kommen. Allerdings ist es bis dahin noch ein weiter Weg, schon die Umstellung bei der Milch war „eine logistische Herausforderung“, wie Niedermeier klar macht. Er hat also noch einige Arbeit vor sich. Und auch ohne konkreten Zeitplan zur Umstellung des kompletten Sortiments auf Bio, gibt es für Stuffer einen Zeithorizont: „Etwa sechs Jahre“. ft

Die Bio-Heumilch: Die frische Bio-Heumilch der Naturkäserei Tegernseer Land gibt es ab 1. Juli zu kaufen: im Laden der Naturkäserei in Kreuth, auf Wochenmärkten und in Supermärkten der Region. Eine Ein-Liter-Glasflasche kostet 2,65 Euro plus Pfand. Mit einer Produktion von etwa 1500 Flaschen pro Woche rechnet die Naturkäserei.

Auch interessant

Meistgelesen

Anspruchsvolle Manöver: Retter trainieren am Sudelfeld Einsätze aus der Luft
Anspruchsvolle Manöver: Retter trainieren am Sudelfeld Einsätze aus der Luft
Kneipenschlägerei in Holzkirchen: 23-Jähriger verletzt, Polizei sucht Zeugen
Kneipenschlägerei in Holzkirchen: 23-Jähriger verletzt, Polizei sucht Zeugen
Verlosung: Karten fürs Meisterkonzert
Verlosung: Karten fürs Meisterkonzert
Miesbachs Bibliotheksleiterin wechselt nach München
Miesbachs Bibliotheksleiterin wechselt nach München

Kommentare