Listen liegen im Rathaus vor

Waakirchner Bürgerbegehren reicht Unterschriften ein

+
Waakirchens Bürgermeister Sepp Hartl plant eine Sondersitzung des Gemeinderates.

Waakirchen – Das Bürgerbegehren gegen die Erweiterung des Gewerbegebietes am Brunnenweg hat seine erste Hürde genommen. Am Montag wurde die Unterschriftenliste im Waakirchner Rathaus eingereicht.

Laut Auskunft von Bürgermeister Sepp Hartl „läuft gerade die Prüfung der eingegangenen 530 Unterschriften“. Genauso vorgegangen werde dann auch beim zweiten Bürgerbegehren, bei der es um den Planungsstopp für die Ortsmitte Waakirchen geht. „Die Unterschriftenliste für dieses Begehren wurde noch nicht eingereicht“, teilte Hartl am Donnerstagvormittag auf Anfrage mit. Die Ergebnisse der jeweiligen Prüfung sollen noch vor der Bürgerversammlung am Montag, 8. April, vorliegen, kündigte der Rathauschef an und weiter: „Es ist eine Sondersitzung des Gemeinderates geplant.“ Sind die Begehren zulässig und vonseiten des Gemeinderates die entsprechenden Beschlüsse gefasst, müssten innerhalb von drei Monaten die Bürgerentscheide folgen. Auf einen genauen Termin wollte sich Hartl zum jetzigen Zeitpunkt aber noch nicht festlegen. Ob im Rahmen der Europawahl am 26. Mai abgestimmt werden könnte, hält der Bürgermeister für „eher unwahrscheinlich“. Indes gehen sowohl die Planung für die Waakirchner Dorfmitte als auch die Gespräche mit Interessenten für die Flächen im erweiterten Gewerbegebiet weiter. „Der Bürger muss wissen, dass das Gewerbegebiet die ‚Nabelschnur‘ der Gemeinde ist“, hob Hartl im Gespräch hervor und machte deutlich, dass der Ausbau am Brunnenweg richtig und wichtig sei. „Mit der Ansiedlung von neuen Betrieben fließen auch mehr Steuern in den Gemeindesäckel, die wiederum Investitionen ermöglichen“, stellte der Bürgermeister fest. In puncto Dorfmitte rief Hartl in Erinnerung, dass bereits im früheren Bebauungsplan „Waakirchen Ort“ eine Wohnbebauung zwischen der Sparkasse und dem Bäckervoitl-Anwesen angedacht gewesen sei.    rei

Auch interessant

Meistgelesen

Wie wird sich Geitau verändern?
Wie wird sich Geitau verändern?
Neuer Vorsitzender der DAV-Sektion Tegernsee
Neuer Vorsitzender der DAV-Sektion Tegernsee
Ursache für Wasserschaden in Otterfinger Schulsporthalle gefunden
Ursache für Wasserschaden in Otterfinger Schulsporthalle gefunden
Warngauer Feuerwehr leidet unter Raumnot und unvernünftigen Autobesitzern
Warngauer Feuerwehr leidet unter Raumnot und unvernünftigen Autobesitzern

Kommentare