Kindergarten wird Kinderhaus

St. Margareth in Bayrischzell ist umgebaut / Zusätzlicher Platz für zwölf Hortkinder

+
Bürgermeister Georg Kittenrainer (l.) ist dankbar, dass der Kindergarten St. Margareth jetzt auch Hortkinder betreut. Zur Einweihung ist auch Pfarrer Josef Spitzhirn (r.) dabei gewesen.

Bayrischzell – Bereits seit 2014 ist ein Kinderhort Thema in Bayrischzell. Im Gespräch waren anfangs Räume in der Grundschule. Jetzt wurde eine bessere Lösung gefunden: Am vergangenen Samstag wurde das neue Kinderhaus eingeweiht.

Der katholische Kindergarten St. Margareth kann seit diesem Schuljahr 50 Kindergartenkinder zwischen zweieinhalb und sechs Jahren sowie zusätzlich zwölf Hortkinder von der ersten bis zur vierten Klasse betreuen. Für die Hortkinder wurde ein Raum für Mittagessen und Hausaufgaben und ein zweiter Raum zum Entspannen und Spielen eingerichtet. Vormittags werden die Hort­räume etwa für Frühförderung der Kindergartenkinder verwendet. Dafür ist Kinderhausleiterin Bettina Winkel kurzerhand in den Keller umgezogen.

„Die Kinder sind mir einfach wichtiger“, sagte sie und freut sich auch ganz besonders, dass die Räume in neuem Glanz erstrahlen. „Es war alles nicht so einfach“, berichtete Bürgermeister Georg Kittenrainer. Auflagen wie eine Betriebserlaubnis, Brandschutzregelungen und auch Sicherheitsvorgaben galt es zu erfüllen. „Das ist ein gelungenes gemeinsames Projekt“, freut sich Kittenrainer. Bayrischzell hat Betreuungsbedarf für jede Altersgruppe, aber für jede Gruppe nur wenig Kinder. „Wir sind einfach ein kleiner Ort“, erklärte er.

Kindergarten- und Hortkinder können jetzt zusammen Zeit verbringen. An drei Nachmittagen in der Woche werden gemeinsame Projekte wie Backen, Kochen, Turnen oder Experimente angeboten. Kinder sind die Zukunft – auch für die Kirche. „Dafür ist dieses Haus ein Zeichen“, sagte Pfarrer Josef Spitzhirn und segnete zusammen mit dem Leiter des Pfarrverbands, Michael Mannhardt, nach einem kleinen Gottesdienst die Räume des Kinderhauses. Sechs Hortplätze sind zum Zeitpunkt der Einweihung noch frei. jw

Auch interessant

Meistgelesen

Fischbachauer Gemeinde gratuliert und lobt Kathi Reisberger
Fischbachauer Gemeinde gratuliert und lobt Kathi Reisberger
Unbekannter schlägt in Hausham Nagel in Autoreifen
Unbekannter schlägt in Hausham Nagel in Autoreifen
Unterstützung von SPD und Freien Wählern: Fraunhofer geht ins Miesbacher Bürgermeisterrennen
Unterstützung von SPD und Freien Wählern: Fraunhofer geht ins Miesbacher Bürgermeisterrennen
Unfall auf der Bundesstraße 318: 35-Jährige in Holzkirchen schwer verletzt
Unfall auf der Bundesstraße 318: 35-Jährige in Holzkirchen schwer verletzt

Kommentare