Am 7. Oktober geht's bereits los

Mehr Kultur fürs Tegernseer Tal: Neues Projekt prüft bestehende Angebote

+
Simon Kortus, Christian Kausch, Sebastian Wittmoser und Peter Rie (v.l.) arbeiten gemeinsam an der Entwicklung eines Kulturkonzeptes fürs Tegernseer Tal.

Tegernsee – Kultur hält nicht nur die Gesellschaft zusammen, sondern ist auch ein wichtiger Wirtschaftsfaktor. Mit einem durch Leader-Zuschüsse geförderten Projekt erarbeitet die Tegernseer Tal Tourismus GmbH (TTT) nun gemeinsam mit den Kulturakteuren vor Ort ein zukunftsfähiges Konzept für die Urlaubsregion „Der Tegernsee“.

Das Tegernseer Tal bietet auf kleinstem Raum einen einzigartigen Mix aus Natur, Tradition, Genuss und Kultur. Die TTT vermarktet die Region mit dem Ziel, die regionale Wertschöpfung und Lebensqualität zu steigern. Dabei spielt neben der wunderbaren Landschaft, den zahlreichen Sport- und Freizeitangeboten sowie der hervorragenden Kulinarik insbesondere die Kultur eine entscheidende Rolle. Sowohl die einzelnen regionalen Kulturträger als auch die Urlaubsregion profitieren vom Kultur- und Veranstaltungstourismus.

Damit das auch in Zukunft so bleibt, stellt die TTT innerhalb des Leader-Projektes die bestehenden Angebote auf den Prüfstand, um zukunftsorientierte Konzepte zu entwickeln. Die TTT vermarktet jährlich kostenfrei etwa 3500 Veranstaltungen von Vereinen, Gemeinden, Kirchen, privaten Veranstaltern und anderen kulturellen Leistungsträgern. Rund 100 davon sind Eigenveranstaltungen. All diese werden nun in Bezug auf Zielgruppen, Sinnhaftigkeit, Internationalisierung, Klimawandel und Zukunftsfähigkeit überprüft und sollen weiterentwickelt werden.

Am 7. Oktober plant die TTT eine Auftaktveranstaltung, bei der möglichst viele Leistungsträger und Akteure aus den unterschiedlichen Kultur- und Veranstaltungsbereichen des Tegernseer Tals ins Boot geholt werden sollen. Dabei wird das Projekt vorgestellt und der Ist-Zustand erfasst, um gemeinsam in weiterführenden Workshops tragfähige Konzepte für die Zukunft zu entwickeln. In kleineren Gruppen sollen innerhalb der Workshops, die sich bis ins Jahr 2020 erstrecken, für die unterschiedlichen Bereiche Musik, Theater, Museen, Literatur, Tradition oder Brauchtum gemeinsam Handlungsempfehlungen erarbeitet und im „Kulturjahr 2021“ umgesetzt werden.

Ein aktives Netzwerk aller Kulturakteure und die Bildung von Interessengemeinschaften ist ein weiteres Ziel“, erklärt Peter Rie, Veranstaltungsmanager bei der TTT und Leiter des Projektes, welches bei den fünf Tal-Gemeinden auf große Zustimmung trifft. Es ist das erste Projekt im Tegernseer Tal, das mit Zuschüssen aus dem europäischen Leader-Entwicklungsprogramm zur Förderung der Wirtschaft im ländlichen Raum durchgeführt wird. ksl

Auch interessant

Meistgelesen

So prächtig war die Leonhardifahrt in Reichersdorf - mit Bildergalerie
So prächtig war die Leonhardifahrt in Reichersdorf - mit Bildergalerie
30 Jahre Feuerlöschgeräte Swatosch-Bolz in Neuhaus
30 Jahre Feuerlöschgeräte Swatosch-Bolz in Neuhaus
Netzwerk frühe Hilfen und Kinderschutzbund feiern runden Geburtstag mit Familienmesse
Netzwerk frühe Hilfen und Kinderschutzbund feiern runden Geburtstag mit Familienmesse
Schwerer Unfall im Leitzachtal: Motorradfahrer (60) stirbt
Schwerer Unfall im Leitzachtal: Motorradfahrer (60) stirbt

Kommentare