Kripo Rosenheim ermittelt ebenfalls

Einbruch in Miesbach – Polizei sucht nach diesem kuriosen Beweisstück

Polizei im Einsatz
+

Miesbach – In der Nacht auf Mittwoch sind Unbekannte in ein Wohnhaus in Miesbach eingebrochen und haben Schmuck gestohlen. Nun sucht die Polizei nach einem kuriosen Beweisstück.

In der Nacht von Dienstag (21. Januar) auf Mittwoch (22. Januar) sind Unbekannte in ein Einfamilienhaus in Miesbach eingebrochen. Wie die Polizeiinspektion Miesbach berichtet, gelangte der Täter durch Aufhebeln der Terrassentür ins Innere des Hauses am Waldeckersteig. Es wurden mehrere Schmuckgegenstände entwendet. "Der Beuteschaden kann derzeit noch nicht genau beziffert werden", heißt es. "Der oder die Täter könnten möglicherweise in der Abenddämmerung agiert haben."

Der Einbruch erinnere zudem an eine Serie aus dem Winter 2018/2019. Damals war ebenso ein Haus am Waldeckersteig, zwei weitere Objekte in der näheren Umgebung sowie eines in der Stadtmitte betroffen.

Die Polizei Miesbach bittet um Hinweise zur Aufklärung des Falles:

  • Wer hat im Zeitraum vom 21. Januar, 16 Uhr, bis 22. Januar, 6 Uhr, verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich Waldeckerhöhe, Waldeckersteig, Albert-Schweitzer-Straße oder Am Burgfeld in Miesbach gesehen?
  • Gesucht wird zudem ein flacher, braun-grüner Schwamm als Beweisstück. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 08025/2990 entgegen.

Nachbarlandkreis Rosenheim: Einbruchserie in Wohnhäuser

Und auch im Nachbarlandkreis Rosenheim ermittelt die Kripo derzeit wegen einer Einbruchserie in Wohnhäuser, wie Sprecher Martin Emig vom Polizeipräsidium Oberbayern-Süd berichtet. "In mindestens vier Wohnhäuser sind ein oder mehrere, bislang unbekannte Täter im Rosenheimer Ortsteil Pang im Laufe des Mittwochs (22. Januar) eingebrochen und haben Wertgegenstände sowie Bargeld im vierstelligen Bereich erbeutet", teilt er mit. "An einem weiteren Haus an der Isarstraße im Ortsteil Kaltmühl wurde zumindest versucht, einzubrechen."

Die Tatorte liegen alle in geografischer Nähe im Ortsteil Pang in den Straßen Am Rackermoos und Alte Landstraße in unmittelbarer Nähe zum Schwaiger Kreisel. Auch dort verschafften sich die Täter bei allen Einbrüchen durch Aufhebeln der Terrassentür Zutritt zu den Wohnhäusern. Darin durchwühlten sie die Räume gezielt nach Wertgegenständen und Bargeld.

Täter möglicherweise an der Heubergstraße gesehen

Gegen 17.15 Uhr hat ein Anwohner der Heubergstraße in Rosenheim möglicherweise die Täter gesehen und gestört. Er beobachtete zwei Männer auf einem Nachbargrundstück, die sich dort verdächtig verhielten. Kurze Zeit später entfernten sie sich in Richtung Finsterwalderstraße. "Zu einem Einbruchsversuch kam es dort offenbar nicht", erklärt Martin Emig. "Eine sofort eingeleitete Fahndung mit mehreren Polizeistreifen nach den beiden Verdächtigen blieb jedoch erfolglos." ksl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Wanderausflug: Mann (54) bricht in Tegernseer Bergen zusammen
Tödlicher Wanderausflug: Mann (54) bricht in Tegernseer Bergen zusammen
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Zwei weitere Schulklassen in Quarantäne
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Zwei weitere Schulklassen in Quarantäne
Führungswechsel im Medical-Park St. Hubertus in Bad Wiessee
Führungswechsel im Medical-Park St. Hubertus in Bad Wiessee
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Zahl der Neuinfektionen steigt weiter
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Zahl der Neuinfektionen steigt weiter

Kommentare