Handy ist der Schlüssel

Neues Boardinghouse beim Bayerischen Hof eröffnet bald

Die 32 Leo-Apartments beim Bayerischen Hof in Miesbach werden in zwei Gebäuden mit Tiefgarage untergebracht.
+
Die 32 Leo-Apartments beim Bayerischen Hof in Miesbach werden in zwei Gebäuden mit Tiefgarage untergebracht.

Miesbach – Trotz Corona-Pandemie eröffnet der Bayerische Hof in Miesbach im September sein neues Boardinghouse.

Die Kreisstadt erhält ein neues Angebot: Mit den Leo-Apartments Miesbach wird im September 2020 ein neues Boardinghouse eröffnen. Die 32 Wohneinheiten mit 22 bis 41 Quadratmeter auf zwei Etagen werden laut einer Pressemitteilung in zwei Gebäuden im modern-alpenländischen Stil mit Tiefgarage untergebracht, die derzeit auf dem Gelände des Hotels Best Western Premier Bayerischer Hof Miesbach entstehen.

Alle aktuellen Nachrichten zum Coronavirus im Landkreis Miesbach lesen Sie in unserem Ticker.

Die Apartments verfügen über eine voll ausgestattete Kitchenette. Rund 6,5 Millionen Euro investieren dazu Eigentümer Alois Apfelböck und Christian Epp. „Wir haben uns sowohl bei der Bauweise als auch für die Innenausstattung für umweltfreundliche Materialien entschieden“, erklärt Uwe Schulze-Clewing, Geschäftsführer der Leo-Apartments und des Bayerischen Hofs.

Als Baustoff diene fast ausschließlich Holz, das aus regionalen Forsten stamme. Das Gebäude wurde nach Niedrigenergiestandard (KFW 55 Niedrigenergiehaus) geplant. Die Beheizung erfolgt per Hochleistungspelletofen. Der Strom kommt von der eigenen Photovoltaikanlage und beim Innenausbau wird auf natürliche Materialien sowie Nachhaltigkeit geachtet.

Auch im operativen Bereich werden die Leo-Apartments Miesbach neue Wege gehen: Bei Buchung, Check-in und -out ersetzt das Smartphone den Zimmerschlüssel – fast alles ist digitalisiert. Als Zielgruppe nennt das Unternehmen anspruchsvolle Langzeittouristen, für die Serviced Apartments eine Alternative zu Hotel oder Ferienwohnung darstellen, und Gäste, die aus beruflichen Gründen länger im Münchner Süden bleiben müssen. eb

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Studie zeigt: Corona-Lockdown kostet Tourismus 80 Millionen Euro
Studie zeigt: Corona-Lockdown kostet Tourismus 80 Millionen Euro
Wechsel im FDP-Vorstand: Béatrice Vesterling wird neue Schatzmeisterin
Wechsel im FDP-Vorstand: Béatrice Vesterling wird neue Schatzmeisterin
Plan für neues Wohngebiet in Hausham geht in zweite Runde
Plan für neues Wohngebiet in Hausham geht in zweite Runde
Tour um den Tegernsee zeigt Defizite beim Radverkehr
Tour um den Tegernsee zeigt Defizite beim Radverkehr

Kommentare