SMG im Landkreis Miesbach lädt ein

Dieses neue Format lädt zu Dialog statt Debatte ein

Dialog statt Debatte: Die SMG Standortmarketing-Gesellschaft im Landkreis Miesbach lädt in einem neuem Format zur Beteiligung ein.
+
Dialog statt Debatte: Die SMG Standortmarketing-Gesellschaft im Landkreis Miesbach lädt in einem neuem Format zur Beteiligung ein.

Landkreis – Ein partizipatives Event, bei dem Teilnehmer Themen einbringen können, plant die SMG-Standortmarketing-Gesellschaft und will Impulse geben. Aufgrund der Nachfrage wurde die Teilnehmerzahl von 50 auf 75 erhöht.

Die SMG Standortmarketing-Gesellschaft veranstaltet am Donnerstag, 2. Juli, von 14 bis 15.30 Uhr, ein digitales Event, bei dem die Teilnehmer inhaltliche Schwerpunkte selbst setzen können. Der SMG-IDEEalog ist ein völlig neues Format, in dem die SMG zusammen mit ihren Gesellschaftern eine Plattform für Austausch, Teilhabe und Ideenfindung schafft. Ziel des moderierten und digitalen Events ist es, den direkten Austausch zwischen den politischen und wirtschaftlichen Akteuren in der Region trotz der aktuellen Notwendigkeit zur Distanz möglich zu machen.

SMG-Geschäftsführer Alexander Schmid: „Wir setzen auf das, was uns schon vor Corona stark gemacht hat: die starke Gemeinschaft. Der Zusammenhalt in der Region ist, was uns aus dieser Lage helfen wird – Kollaboration statt Konkurrenz. Wir wollen die richtigen Akteure zusammenbringen, damit wir gemeinsam nach vorne gehen können.“

Um teilzunehmen, melden sich Interessierte über einen Link zur Videokonferenz an, die auf der SMG-Internetseite unter dem Menüpunkt „Veranstaltungen“ zu finden ist. Nach der Anmeldung haben Teilnehmer die Möglichkeit, über eine Umfrage Themen für das Event einzubringen. Die im Vorfeld erfassten Themen werden in den SMG IDEEalog aufgenommen.

Impulse während des digitalen Events geben:

  • Alexander Schmid, Geschäftsführer SMG Standortmarketing-Gesellschaft Landkreis Miesbach
  • Olaf von Löwis, Landrat des Landkreises Miesbach
  • Martin Mihalovits, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Miesbach-Tegernsee
  • Anton Stetter, Vorstandsvorsitzender des Unternehmerverbandes Landkreis Miesbach

Anmeldungen für den SMG IDEEalog können noch bis Dienstag (30. Juni) berücksichtigt werden.

Die SMG Standortmarketing-Gesellschaft Landkreis Miesbach setzt sich mit interdisziplinärer Projekt- und Netzwerkarbeit dafür ein, die wirtschaftlichen Potenziale der Region auszubauen und zukunftsweisend zu entwickeln. Oberstes Leitziel ist dabei stets, die hohe Lebensqualität in der Region zu erhalten und als Partner mit Bürgern, Unternehmern und Politikern aus allen Sektoren zusammenzuarbeiten.

Dabei fungiert die SMG als Dach, unter dem Förderprogramme wie Leader, die Öko-Modellregion und das Regionalmanagement Bayern organisiert sind. Aber auch Projekte wie die Ausbildungstour Landkreis Miesbach, die offene Forschungswerkstatt „Oberlab“ mit dem mobilen Fab-Lab oder die Initiative "Servus Zukunft" wurden durch die SMG ins Leben gerufen. ksl

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Coronavirus im Landkreis Miesbach: 7-Tage-Inzidenz steigt rasant an
Coronavirus im Landkreis Miesbach: 7-Tage-Inzidenz steigt rasant an
Tödlicher Unfall nahe Holzkirchen: Frau (56) wird eingeklemmt und stirbt
Tödlicher Unfall nahe Holzkirchen: Frau (56) wird eingeklemmt und stirbt
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Personal und Material werden knapp
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Personal und Material werden knapp

Kommentare