Zuschuss fix

Für drei Jahre: Stadt fördert Freies Landestheater Bayern mit 37.500 Euro

Geld
+

Miesbach – Sind 40.000 Euro für das Freie Landestheater Bayern (FLTB) zu viel? Darüber hat der Stadtrat Miesbach jüngst diskutiert – und letztlich einen Kompromiss gefunden.

Die Diskussion ist ein Fixpunkt im jährlichen Sitzungsreigen des Miesbacher Stadtrats: der Zuschussantrag des Freien Landestheaters Bayern (FLTB). Am vergangenen Donnerstag (7. November) stand er wieder auf der Tagesordnung. Um 40.000 Euro bat das FLTB die Stadt.

Die Argumente sind so bekannt wie die schwierige finanzielle Lage der Kreisstadt. Weitgehend einig waren sich die Räte, dass auch in den kommenden Jahren kein Geldsegen zu erwarten ist und es deshalb weiter gelten werde, sparsam zu wirtschaften. Nicht zuletzt vor diesem Hintergrund sprach sich Michael Lechner (FWG) dagegen aus, den Zuschuss zu erhöhen. 35.000 Euro waren es in den beiden vergangenen Jahren. „Es geht um ein Signal und um Haltung“, sagte Lechner, dem aber bewusst ist, „dass die 5000 Euro nicht den Haushalt retten werden“.

Astrid Güldner (Grüne) fragte nach dem Grund für den höheren Zuschussantrag. „Steigende Kosten haben wir auch“, sagte sie und erklärte, dass auch 35.000 Euro schon „nicht wenig“ seien. „Sie haben ihr Angebot erweitert“, erklärte Kulturreferentin Inge Jooß (SPD). Sie findet, eine Kreisstadt habe eine „Pflicht der kulturellen Bildung“.

Ebenfalls für den höheren Zuschuss sprach sich Alfred Mittermaier (CSU) aus: „Wir kommen mit dem Freien Landestheater viel günstiger weg als mit einem Tourneetheater.“ Dass es viel teurer wäre, würde die Stadt sechs Vorstellungen einkaufen, die das FLTB, das ja seinen Stammsitz in Miesbach hat, hier aufführt, machte auch Bürgermeisterin Ingrid Pongratz deutlich.

Erhard Pohl (CSU) machte letztendlich einen Kompromissvorschlag, dem die Mehrheit dann auch zustimmte: jeweils 37.500 Euro in den kommenden drei Jahren. Das gebe dem Theater Planungssicherheit. Und der Stadtrat spart sich zumindest in den kommenden beiden Jahren dieselbe Diskussion. ft

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Coronavirus im Landkreis Miesbach: 7-Tage-Inzidenz in einer Woche verdreifacht
Coronavirus im Landkreis Miesbach: 7-Tage-Inzidenz in einer Woche verdreifacht
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Die wichtigsten Beschlüsse des Corona-Gipfels
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Die wichtigsten Beschlüsse des Corona-Gipfels
In Otterfing nach Hufeisen gesucht und Überraschendes gefunden
In Otterfing nach Hufeisen gesucht und Überraschendes gefunden
Warum Linksabbiegen an der Fehnbachstraße fortan verboten ist
Warum Linksabbiegen an der Fehnbachstraße fortan verboten ist

Kommentare