Vorlesewettbewerb der 6. Klassen

Warum Harry Potter einer Schülerin in Miesbach Glück bringt

Für die jungen Leser beim Regionalentscheid in der Miesbacher Stadtbücherei gab es Urkunden und Buchpreise.
+
Für die jungen Leser beim Regionalentscheid in der Miesbacher Stadtbücherei gab es Urkunden und Buchpreise.

Miesbach – Mit Harry Potter zum Sieg: Beim Vorlesewettbewerb der sechsten Klassen in der Stadtbibliothek überzeugte Coco Scholl.

Coco Scholl wird den Landkreis Miesbach beim Bezirksentscheid des Vorlesewettbewerbs des deutschen Buchhandels vertreten. Die Schülerin des Gymnasiums Tegernsee hat die Jury in der Miesbacher Stadtbücherei überzeugt und den Regionalentscheid für sich entschieden. Scholl ist somit beste Vorleserin aller Sechstklässler im Landkreis.

Zehn Schulsieger kamen vor Kurzem in der Miesbacher Bibliothek zusammen und lasen einer sechsköpfigen Jury um Bürgermeisterin Ingrid Pongratz und Kulturreferentin Inge Jooß vor. Dabei mussten sich die Schüler in zwei Runden beweisen. Erst galt es, einen selbst gewählten und vorbereiteten Text vorzulesen. Danach bekamen sie einen ihnen unbekannten Text vorgelegt und mussten diesen vortragen.

Coco Scholl hatte „Harry Potter und die Kammer des Schreckens“ mitgebracht und beeindruckte die Jury. Auch in Runde 2 wusste sie zu überzeugen und durfte sich damit zum Sieg beim Regionalentscheid gratulieren lassen. Als Preis erhielt sie eine Siegerurkunde und das Buch „Das Abrakadabra der Fische“. Auch für die neun weiteren Schulsieger gab es eine Belohnung für ihr gutes Lesen. Sie bekamen Urkunden und einen Buchpreis.

Für Gymnasiastin Scholl geht es im April weiter. Dann vertritt sie den Landkreis beim Bezirks­entscheid. Und sollte sie sich wieder durchsetzen, fährt sie zum Landesentscheid mit der Chance, es sogar zum Finale zu schaffen. Die Landessieger treten am 24. Juni in Berlin gegeneinander an.

Mit zirka 600.000 Teilnehmern jährlich ist der 1959 ins Leben gerufene Vorlesewettbewerb einer der ältesten und größten Schülerwettbewerbe Deutschlands. Er wird von der Stiftung Buchkultur und Leseförderung des Börsenvereins des deutschen Buchhandels veranstaltet und steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten. Ziel ist es, die Begeisterung für Bücher und Lesekompetenz zu fördern. Diese haben die Teilnehmer in Miesbach bewiesen.

Neben Coco Scholl lasen Katharina Dietrich, Lisa Heckenstaller, Alessia Moser, Charlotte Dreilich, Maximilian Brilmayer, Cinnja Städter, Franziska Surwald, Constantin Bleich und Elia Ibrahim. ft

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Penzberg: Vandalismus an der Bahnhofstraße - Unbekannter beschädigt sechs Autos 
Penzberg: Vandalismus an der Bahnhofstraße - Unbekannter beschädigt sechs Autos 
Abfalltonnen bleiben auch im Landkreis Miesbach stehen
Abfalltonnen bleiben auch im Landkreis Miesbach stehen
Corona-Zahlen „explodieren“: Ausgangsbeschränkung für Berchtesgadener Land - Drastische Maßnahmen beschlossen
Corona-Zahlen „explodieren“: Ausgangsbeschränkung für Berchtesgadener Land - Drastische Maßnahmen beschlossen

Kommentare