Monte mare zieht positive Bilanz und feiert Jubiläum im Tal

Fünf Jahre Seesauna Tegernsee

+
Haben allen Grund, optimistisch in die Zukunft zu blicken (v.l.): Kai Steuernagel (Geschäftsführer monte mare), Betriebsleiterin Daniela Russ und Dr. Norbert Kruschwitz (Geschäftsführer TKV) mit der kunstvoll gestalteten Geburtstagstorte.

Tegernsee – Das hätten sich die Betreiber der Seesauna Tegernsee nicht träumen lassen, als sie vor fünf Jahren die Pforten für die ersten Gäste öffneten: Das Angebot wird so gut angenommen, dass die Refinanzierung der Anlage aller Voraussicht nach weniger als zehn Jahre dauern wird.

Darüber hinaus könnte schon im sechsten Jahr der 500.000ste Besucher begrüßt werden. Grund genug, dieses Jubiläum gebührend zu feiern. Zu Betriebsbeginn hatten Experten die Jahreskapazität auf durchschnittlich 35.000 Besucher im Jahr geschätzt. Dass sie falsch lagen, zeigt die Tatsache, dass nach nur fünf Jahren bereits 336.000 Gäste verzeichnet wurden. Schon nächstes Jahr wird der 500.000ste Besucher erwartet. „Eigentlich hatten wir angenommen, dass wir das im zehnten Jahr schaffen“, zeigte sich monte mare Geschäftsführer Kai Steuernagel überrascht. Denn das Unternehmen setzt nicht auf Masse, sondern auf Qualität des Aufenthalts. Sobald sich 150 Gäste in der Seesauna aufhalten, erfolgt ein Einlass-Stopp, den die Wartenden geduldig akzeptieren. Die Anlage in Tegernsee ist einer der Standorte mit der höchsten Kundenzufriedenheit. Natürlich spielt hierbei auch die Lage eine Rolle und die Möglichkeit, ganzjährig den See zu nutzen. Auch das Personal ist standorttreu und schätzt die Arbeitsatmosphäre wie auch das direkte Feedback der Gäste. Insgesamt betreibt die monte mare Betriebsgesellschaft deutschlandweit zwölf Standorte, unter anderem auch in Schliersee. Die dortige Ausrichtung als Familiensauna mit Hallenbad ist jedoch eine ganz andere als in Tegernsee und daher eine gute Ergänzung für die Region. Am Betrieb des monte mare Tegernsee sind die Tegernseer Kur- und Versorgungsbetriebe (TKV) zur Hälfte beteiligt. Das Hochwasser Anfang Juni zwang der Seesauna zwar eine Betriebspause von einem Monat auf, doch diese wurde gut genutzt. Versicherungen und Gutachter waren zügig vor Ort und auch die Stadt Tegernsee reagierte schnell. „Es macht Spaß, wenn man solche Partner hat“, freute sich Dr. Norbert Kruschwitz, Geschäftsführer der TKV, über die schnelle und gute Abwicklung. Als Lehren aus dem Hochwasser wurden Schotts erhöht, Notstromaggregate angeschafft und Abläufe verbessert. So sind die Betreiber für ein eventuell nächstes Hochwasser noch besser gerüstet. Seit Anfang Juli läuft der Betrieb wieder normal und ein Wellness-Highlight kann nun nachgeholt werden, das zuletzt vor drei Jahren stattgefunden hat und für Juni geplant war, aber durch das Hochwasser im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser fiel: Am 20. September gibt es wieder eine lange Saunanacht von 20 Uhr bis 3 Uhr. Bei verschiedenen Spezial-Aufgüssen und einem Gourmet-Buffet kommen Saunafans voll auf ihre Kosten. Auch eine Tombola ist geplant. Bei so viel positiver Bilanz kann es nicht mehr allzu lange dauern, bis im Monte Mare Tegernsee der 500.000ste Besucher gefeiert werden kann. mw

Auch interessant

Meistgelesen

Galerie: 1000 Lichterglanz in Miesbach
Galerie: 1000 Lichterglanz in Miesbach
Nach bundesweitem Warnstreik: Zugverkehr rollt an
Nach bundesweitem Warnstreik: Zugverkehr rollt an
Zwei Einbruchsversuche in Tegernsee – Zeugen gesucht
Zwei Einbruchsversuche in Tegernsee – Zeugen gesucht
Unfall am Kreisel Richtung Erlkam: Fahrer gesucht
Unfall am Kreisel Richtung Erlkam: Fahrer gesucht

Kommentare