Polizei sucht Zeugen

Mysteriöser Fund in Tegernsee: Videoüberwachung weckt Verdacht

Werkzeug
+
Der Fund einer Werkzeugkiste an der Hauptstraße in Tegernsee beschäftigt die Polizei.

Tegernsee – Eine gut bestückte Blechwerkzeugkiste hat ein Anwohner auf dem Gehweg an der Hauptstraße in Tegernsee gefunden. Die Polizei hat einen Verdacht, wem sie gehören könnte.

Einen außergewöhnlichen Fund hat ein Bewohner eines Zweifamilienhauses an der Hauptstraße in Tegernsee am Montag (15. Februar) gemacht. Wie die Polizeiinspektion Bad Wiessee nun berichtet, fand er auf dem Gehweg vor einer Mauer bei der Hofeinfahrt eine blaue, klappbare Blechwerkzeugkiste aus Metall.

„Diese war komplett mit Schraubenschlüsseln, Zangen, Schraubenziehern und weiteren diversen Handwerkerutensilien bestückt“, berichtet die Polizei. „Zuerst ging der Finder davon aus, dass ein Handwerker diese vergessen hatte.“ Als er die Aufnahmen seiner Videoüberwachung überprüfte, machte er allerdings eine verdächtige Wahrnehmung.

In der Nacht von Sonntag auf Montag, gegen 1.30 Uhr, war darauf eine männliche Person zu erkennen, die sich im Hofraum aufhielt. Die Person kann wie folgt beschrieben werden:

  • männlich
  • schlank
  • zirka 170 bis 180 Zentimeter groß
  • trug eine Mütze und Winterbekleidung

„Da nicht unbedingt ein Zusammenhang mit dem Fund der Werkzeugkiste und der verdächtigen Wahrnehmung gegeben sein muss, wird um Mitteilung gebeten, wer eine Werkzeugkiste vermisst beziehungsweise ob ihm diese entwendet wurde“, erklärt die Polizei.

Die Werkzeugkiste ist mit den Initialen J und F versehen. Weiterhin befinden sich darauf mehrere Aufkleber. Im Einzelnen handelt es sich um „Marigo“, „Hotel Mercure“, „Lacoste“ und zwei Aufkleber des Surfartikelherstellers „Hit Fly“.

Wer Hinweise zu der unbekannten Person beziehungsweise der Werkzeugkiste geben kann und/oder eine vorher beschriebene Werkzeugkiste vermisst, wird gebeten, sich an die Polizei Bad Wiessee unter Telefon 08022/98780 zu wenden. ksl

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Erst ein Knall, dann Flammen: Fahrer (44) rettet sich auf A8 aus brennendem Lkw
Erst ein Knall, dann Flammen: Fahrer (44) rettet sich auf A8 aus brennendem Lkw
Landkreis Miesbach informiert über Impfstoff von Astrazeneca
Landkreis Miesbach informiert über Impfstoff von Astrazeneca
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Landrat setzt sich für Härtefallkommission ein
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Landrat setzt sich für Härtefallkommission ein

Kommentare