Zeichen der Hoffnung

Nach Ostergruß am Tegernsee: Großer Zuspruch für Laser-Kreuz am Wallberg

Mit dem Laser-Kreuz am Wallberg wurde zu Ostern ein Signal des Glaubens gesetzt.
+
Mit dem Laser-Kreuz am Wallberg wurde zu Ostern ein Signal des Glaubens gesetzt.

Tegernsee – In Zeiten der Corona-Pandemie, die keine Gottesdienste zu Ostern erlaubte, wollte Monsignore Pfarrer Walter Waldschütz ein Zeichen der Hoffnung setzen.

Auch zu Ostern waren wegen der Corona-Pandemie Gottesdienste nicht erlaubt. Als leuchtendes Zeichen der Hoffnung in dunklen Zeiten erstrahlte jedoch an den Abenden von Karfreitag bis Ostersonntag ein Laser-Kreuz am Wallberg. Die von Monsignore Pfarrer Walter Waldschütz, zugleich Leiter des Pfarrverbands Tegernsee-Egern-Kreuth, initiierte Aktion stieß auf große Resonanz.

„Ich habe viele positive Rückmeldungen erhalten“, zieht Waldschütz glücklich und zufrieden Bilanz. Seine erste Idee, das Wallberg-Kreuz anzustrahlen, sei aus technischen Gründen nicht realisierbar gewesen. Deshalb habe er sich mit Anton Maier, dem Vorsitzenden des Trachtenvereins D‘Wallberger besprochen, was er von einem Laser-Kreuz halte.

Alle aktuellen Nachrichten zum Coronavirus im Landkreis Miesbach lesen Sie in unserem Ticker.

„Er war nicht nur einverstanden, sondern begeistert“, blickt Waldschütz zurück und berichtet vom anschließenden Weg durch die behördlichen Instanzen, der letztendlich von Erfolg gekrönt war. Auch an den Kosten – der Sonderpreis für die Laserdarstellung an den drei Abenden belief sich auf 2.700 Euro – musste das Projekt nicht scheitern.

„Ein großes Vergelt’s Gott allen, die es ermöglicht haben. Ich bin unheimlich dankbar für die große Unterstützung“, sagt Waldschütz. Der Geistliche lässt jedoch wissen, dass es bei dieser einmaligen Aktion bleiben wird und hebt abschließend hervor: „Mir ging es nie um eine Sensation, sondern um eine Demonstration des Glaubens – Kreuzes Heil, Kreuzes Hoffnung, Kreuzes Zukunft.“ rei

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Coronavirus im Landkreis Miesbach: 7-Tage-Inzidenz erreicht kritischen Wert
Coronavirus im Landkreis Miesbach: 7-Tage-Inzidenz erreicht kritischen Wert
Neue Oberland-Card im Landkreis Miesbach: So funktioniert das Angebot
Neue Oberland-Card im Landkreis Miesbach: So funktioniert das Angebot
Warum Linksabbiegen an der Fehnbachstraße fortan verboten ist
Warum Linksabbiegen an der Fehnbachstraße fortan verboten ist
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Die wichtigsten Beschlüsse des Corona-Gipfels
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Die wichtigsten Beschlüsse des Corona-Gipfels

Kommentare