Punkte für Gipfelstürmer

So funktioniert die neue digitale Wandernadel der ATS

Die digitalen Wandernadeln der Alpenregion Tegernsee Schliersee können gegen echte Pins eingetauscht werden.
+
Die digitalen Wandernadeln der Alpenregion Tegernsee Schliersee können gegen echte Pins eingetauscht werden.

Landkreis – Punkte für Gipfelstürmer bietet die neue digitale Wandernadel in der Alpenregion Tegernsee Schliersee. So funktioniert es:

Die Touristiker der Alpenregion Tegernsee Schliersee (ATS) haben passend zur Wandersaison 2020 ein neues, digitales Angebot für alle Wanderer und Spaziergänger umgesetzt. Ab sofort gibt es in der Region neue, digitale Wandernadeln: Dafür können mithilfe einer einfachen Smartphone-Anwendung auf Hütten und Gipfeln der Region Punkte gesammelt werden und digitale Wandernadeln erreicht werden. Damit ist eine etwas aus der Zeit gefallene Idee modern interpretiert und mit neuem Charme weiterentwickelt worden.

Viele kennen es noch aus ihrer Kindheit: Mit Stempelheft im Gepäck ging es zum Wandern und an den Gipfeln wurden fleißig Stempel gesammelt, um diese gegen eine kleine Belohnung im Tal einzulösen. Als zusätzliche Motivation – auch wenn hier und da der Stempel nicht mehr existiert hat oder das Stempelheft durch einen Regenschauer in Mitleidenschaft gezogen wurde – haben diese Wanderpässe viele Generationen überlebt. Das alles geht nun wesentlich komfortabler und vor allem auch digital mit den neuen digitalen Wandernadeln in der Alpenregion Tegernsee Schliersee.

Mit einem Smartphone kann jeder Wanderer und Spaziergänger nun über die kostenlose App beziehungsweise die mobile Internetseite www.summitlynx.com seinen virtuellen Wanderpass führen. Das geht denkbar einfach: Am Gipfel oder an der Hütte angekommen einfach die App oder Internetseite mit dem Smartphone öffnen, digital einstempeln und schon hat man die ersten Punkte gesammelt. Und gerade im Gebirge wichtig: Es funktioniert auch ohne Mobilfunknetz.

„Jedes der 110 Ziele am Berg ist dabei mit unterschiedlich vielen Punkten bewertet, je nach Anspruch und Erreichbarkeit“, erklärt Tim Coldewey, Produktentwicklung Wandern und Rad bei der ATS. „So gibt es für leicht zu erreichende Hütten einen Punkt, Gipfel bringen in der Regel vier Punkte. Ab 20 Punkten erhalten die Gipfelsammler bereits die bronzene Wandernadel, mit 30 Punkten gibt es die silberne und die goldene Wandernadel winkt ab 50 Punkten.“ Die Punkte können in einem unbegrenzten Zeitraum gesammelt werden. Und wer möchte, kann die digitalen Wandernadeln in den Tourist-Informationen der Region im Tegernseer Tal, in Schliersee, Fischbachau, Bayrischzell sowie Miesbach gegen echte Pins eintauschen.

„Damit ist es uns endlich gelungen, das beliebte, aber in die Jahre gekommene System der Wandernadel wieder zu beleben“, freut sich Coldewey. „Und natürlich wurden nur solche Hütten und Berge gewählt, die auf den offiziell beschilderten Wanderwegen erreichbar sind.“ ft

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hier entsteht in der Marktgemeinde Holzkirchen ein neues Wohnquartier
Hier entsteht in der Marktgemeinde Holzkirchen ein neues Wohnquartier
VW-Transporter fährt rückwärts auf B318 gegen Opel: Miesbacher (41) schwerst verletzt
VW-Transporter fährt rückwärts auf B318 gegen Opel: Miesbacher (41) schwerst verletzt
Coronavirus: Landkreis Miesbach nennt aktuelle Fallzahlen
Coronavirus: Landkreis Miesbach nennt aktuelle Fallzahlen
Coronavirus: Sind aufgrund der niedrigen Inzidenz Lockerungen in Miesbach geplant?
Coronavirus: Sind aufgrund der niedrigen Inzidenz Lockerungen in Miesbach geplant?

Kommentare