Rainer Toepel folgt auf Christine Miller

Neuer Vorsitzender der DAV-Sektion Tegernsee

+
Rainer Toepel (M.) ist neuer Vorsitzender der DAV-Sektion Tegernsee. Stellvertreter bleibt Otto Parzhuber (r.), neuer Hüttenwart ist Sepp Wackersberger.

Bad Wiessee – Die 135. Jahreshauptversammlung der DAV-Sektion Tegernsee wurde überschattet vom unerwarteten Rücktritt der Vorsitzenden Christine Miller, die dieses Amt mit großem Engagement seit März 2012 bekleidete.

„Wegen schwerwiegender Krankheit in meiner Familie, die meine ganze Fürsorge in Anspruch nimmt, möchte ich von meinem Amt zurücktreten“, hatte Miller zum November vergangenen Jahres formuliert. Keine Frage war, dass die Mitglieder in der Versammlung mit großem Mitgefühl reagierten. Auf Anregung von Peter Janssen erhoben sich alle und schickten beste Gedanken an die Familie Miller. In ihrem Grußwort, das verlesen wurde, bedankte sich Christine Miller bei Rainer Toepel, der kommissarisch das Amt bis zur Hauptversammlung übernommen hatte. Er sei auch der Richtige, zukünftig den Vorsitz zu leiten. Dem folgten die Stimmberechtigten und wählten den 58-jährigen Miesbacher an die Spitze der Sektion. Bis 2017 war Toepel ehrenamtlich zuständig für die Abwicklung der gesamten Mitgliederverwaltung bis zur Übergabe an die Geschäftsstelle. Seit Anfang 2018 gehört Toepel zum Hüttensanierungsteam für anstehende Maßnahmen im Jahr 2019 bis 2021. In seiner ersten Rede bedankte sich Toepel für das Vertrauen der Mitglieder und würdigte das große Engagement seiner Amtsvorgängerin: „In der siebenjährigen Amtszeit ist die Mitgliederzahl von 2000 auf 3000, also um ein Drittel gestiegen“, hob Toepel hervor. Insbesondere mit der Eröffnung der Geschäftsstelle an der Tegernseer Rosenstraße im Jahr 2017 habe Christine Miller einen Meilenstein gesetzt, „ohne den die Aufgaben unserer Sektion mit unseren mittlerweile über 3000 Mitgliedern heute nicht mehr in dieser Form zu bewältigen wären“. Großer Dank galt dabei Geschäftsstellenleiterin Caro Machl, die inzwischen von Franziska Höß tatkräftig unterstützt wird. In die Amtszeit von Miller fällt auch die Eröffnung der Kletterwand in Tegernsee 2012. Im Jahr 2013 wurde ein weiterer neuer Akzent in der Jugendarbeit gesetzt, als Franzi Stopp ihr Amt als erste Jugendreferentin der Sektion angetreten hat. 2013 wurde der Internetauftritt der Sektion von Dirk Wilhelm neu konzipiert. 2014 wurde im Rahmen des 12. Bergfilmfestivals mit Beteiligung der Sektion Tegernsee der Förderverein „Bergfilmfreunde Tegernsee e.V.“ gegründet. Seit 2017 war Christine Miller aktiv mit der Gemeinde an der Initiative „Bergsteigerdorf Kreuth“ beteiligt. Die Auszeichnung erfolgte im Juli vergangenen Jahres (wir haben berichtet). „All das und vieles mehr hat Christine Miller in ihrer Amtszeit bewegt, und wir werden sie deshalb zu gegebener Zeit noch offiziell entsprechend würdigen“, kündigte Rainer Toepel an. Von einem beruhigenden Finanzpolster Ende 2018 berichtete anschließend Schatzmeister Michael Spoerl. Wegereferent Andreas Stecher hatte stolze 285 ehrenamtliche Stunden eingesetzt. Ausbildungsreferent Markus Höß berichtete, dass nun 20 Mitglieder Touren anbieten. In Alex Dewalds Familiengruppe werden Kindern ab vier Jahren erste Frischluft-Abenteuer vermittelt. Bis zu zehn Seilschaften haben an der Kletterwand in Tegernsee wieder ihre sportliche Heimat gefunden. Naturschutzreferent Jörn Hartwig berichtete vom Aktionstag „Natürlich auf Tour“ Anfang Februar am Hirschberg, einer Gemeinschaftsinitiative der Bergwacht, der Naturfreunde Gründ, des Wildbiologen Florian Bossert, Gebietsbetreuer Marco Müller und Veit Kempe von der DAV-Sektion. „Bemerkenswert war der schlechte Kenntnisstand der angesprochenen Personen, der weitaus überwiegende Teil war mittelmäßig bis gar nicht über die Aktion informiert“, sagte Hartwig ernüchtert. Demnächst sollen am Hirschberg anonyme Zählanlagen installiert werden um zu prüfen, ob die zeitliche Regelung (nicht vor 10 Uhr und nicht nach 16 Uhr betreten) eingehalten wird.      iv

Auch interessant

Meistgelesen

Hillary-Stiftung Deutschland: Harte Arbeit zahlt sich aus
Hillary-Stiftung Deutschland: Harte Arbeit zahlt sich aus
Wie wird sich Geitau verändern?
Wie wird sich Geitau verändern?
Neuer Vorsitzender der DAV-Sektion Tegernsee
Neuer Vorsitzender der DAV-Sektion Tegernsee
Ursache für Wasserschaden in Otterfinger Schulsporthalle gefunden
Ursache für Wasserschaden in Otterfinger Schulsporthalle gefunden

Kommentare