Versammlung mit Neuwahlen

Der Förderverein des Holzkirchner Gymnasiums hat einen neuen Vorsitzenden

Die Führungsriege des Fördervereins des Staatlichen Gymnasiums Holzkirchen um den Vorsitzenden Philipp Burgtorf: Andreas Hartlep, Ralf Strassberger, Peter Lampel, Jochen Opolka, Michael Ambros und Ralph Schemmerer.
+
Die neu gewählte Führungsriege des Fördervereins des Staatlichen Gymnasiums Holzkirchen um den Vorsitzenden Philipp Burgtorf (Mitte): (v.l.) Andreas Hartlep, Ralf Strassberger, Peter Lampel, Jochen Opolka, Michael Ambros und Ralph Schemmerer.

Holzkirchen - Der Förderverein des Staatlichen Gymnasiums Holzkirchen hat einen neuen Vorstand gewählt. Philipp Burgtorf steht jetzt an der Spitze.

Der Förderverein des Staatlichen Gymnasiums Holzkirchen hat einen neuen Vorstand gewählt. Zuvor gab der amtierende Erste Vorsitzende, Jochen Opolka, den Teilnehmern der Mitgliederversammlung einen Bericht über das abgelaufene Kalenderjahr. Hierbei bedauerte Opolka, dass aufgrund von Corona und Homeschooling nur 14 Projekte gefördert werden konnten. Außerdem informierte Opolka darüber, dass der Förderverein bei der offenen Ganztagsschule (OGTS) nicht mehr als Kooperationspartner tätig sein kann. Als Nachfolger von Opolka, der den Vorsitz aus persönlichen Gründen abgegeben hatte, aber im Vorstand bleibt, wählte die Versammlung Philipp Burgtorf, als zweiter Vorsitzender wurde Ralph Schemmerer neu gewählt.

„Der Arbeitsaufwand für die OGTS wurde für den Vorstand schlichtweg zu groß und kann leider nicht mehr geleistet werden“, stellte Opolka fest. Allerdings habe das Gymnasium für das Schuljahr 2021/2022 einen sehr guten, neuen Kooperationspartner gewinnen können. Voraussichtlich werden außerdem viele der bisherigen Betreuer auch künftig in der OGTS mitarbeiten.

Dem Kassenbericht zufolge steht der Förderverein finanziell auf gesunden Beinen. So werden die Mitgliedsbeiträge von circa 10.000 Euro jährlich voll in Förderprojekte an der Schule reinvestiert. Dazu gehört die Ausgestaltung des rund 30.000 Euro teuren Multifunktionsraums, der wie Opolka sagte, konkrete Formen annimmt. Die Umsetzung soll demnächst erfolgen, Ziel ist eine Inbetriebnahme im dritten oder vierten Quartal 2021.

Die Mitgliederzahl hat sich in den vergangenen Jahren bei etwa 300 eingependelt. Wobei sich der Vorstand aber auf die Fahnen geschrieben hat, die Anzahl möglichst um rund zehn Prozent zu steigern. Dazu soll unter anderem mit einem gemeinsamen Projekt Schüler-Eltern-Förderverein bei den Eltern gepunktet werden. Weiter gehören zu den Zukunftsplänen ein neuer Internetauftritt mit schlankem Inhalt und modernem Layout, Unterstützung bei der Digitalisierung der Schule sowie die Ausgestaltung der Aufenthaltsbereiche und der Mensa.

Einen größeren Umbruch gab es bei den Vorstandswahlen. Als neuer Vorsitzender wurde Philipp Burgtorf gewählt. Ihm zur Seite steht als zweiter Vorsitzender Ralph Schemmerer. Er folgt auf Michael Ambros, der aber Mitglied des Vorstands bleibt. Das Amt des ersten Kassiers hat Andreas Hartlep von Yvonne Nardelli übernommen. Des Weiteren traten dem Vorstand Peter Lampel und Ralf Strassberger bei. Bedauert hatte der scheidende Vorsitzende Jochen Opolka vor der Wahl, dass es nicht gelang weibliche Mitglieder für die Mitarbeit im Vorstand zu gewinnen. hac

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auf geht´s zum Miesbacher Biergarten
Miesbach
Auf geht´s zum Miesbacher Biergarten
Auf geht´s zum Miesbacher Biergarten
Abstriche in Rottach: Corona-Testzentrum im früheren Postamt startet
Miesbach
Abstriche in Rottach: Corona-Testzentrum im früheren Postamt startet
Abstriche in Rottach: Corona-Testzentrum im früheren Postamt startet
Machbarkeitsstudie: Radweg zwischen Gmund und Otterfing machbar
Miesbach
Machbarkeitsstudie: Radweg zwischen Gmund und Otterfing machbar
Machbarkeitsstudie: Radweg zwischen Gmund und Otterfing machbar
Streit um verschlammte Schwaighofbucht: Jetzt tut sich was in Tegernsee
Miesbach
Streit um verschlammte Schwaighofbucht: Jetzt tut sich was in Tegernsee
Streit um verschlammte Schwaighofbucht: Jetzt tut sich was in Tegernsee

Kommentare