Neues Projekt beschlossen

Vorstandswahlen bei LAG-Kreisentwicklung / Ja zu „Holler- und Kräutertal“

+
Der neue LAG-Vorstand: (v.v.l.) Erster Vorsitzender Michael Pelzer, LAG-Managerin Stephanie Stiller und der Zweite Vorsitzende Josef Lechner mit (h.v.l.) Schriftführer Jens Zangenfeind sowie die Beisitzer Klaus Meixner und Andreas Hallmannsecker.

Landkreis – Bei der jüngsten Mitgliederversammlung der LAG-Kreisentwicklung Miesbacher Land wurden zwar Vorstands-Neuwahlen abgehalten, große Überraschungen blieben aber aus: Der Vorstand wurde nahezu mit den gleichen Vertreten für die kommenden drei Jahre gewählt. Auch bei der angeschlossenen Lenkungsausschuss-Sitzung herrschte Harmonie: Fischbachaus Projekt zur „Einführung der Dachmarke Holler- und Kräutertal“ wurde vom Gremium einstimmig begrüßt.

Neu im Vorstand kam Eva-Maria Schmitz von der Standortförderung Holzkirchen als neue Beisitzerin hinzu, alle anderen Akteure wurden wiedergewählt. Nach drei Jahren wurde auch erstmals der LES-Lenkungsausschuss wieder neu einberufen und um zwei neue Mitglieder ergänzt. Damit sind nun neben den 18 Kommunalvertretern 32 Vertreter aus dem wirtschaftlichen und sozialen Bereich im Entscheidungsgremium der LAG vertreten.

In der anschließenden Lenkungsausschuss-Sitzung wurde ein neues Leader-Projekt zum Beschluss vorgestellt: die „Einführung der Dachmarke Holler- und Kräutertal“, ein Folgeprojekt aus dem touristischen Gesamtkonzept der Gemeinde Fischbachau. Mit der Einführung der Dachmarke soll das Thema im gesamten Gemeindegebiet sichtbar und erlebbar gemacht werden. Maßnahmen, die mit Leader gefördert werden, sind unter anderem Bürgerbeteiligungsaktionen, wie eine

Hollerstauden-Pflanzaktion, und die Entwicklung von Produkten, wie dem Fischbachauer Holler-Büchlein und einem Kräuter-Duftsackerl. Zudem wird die Umgestaltung des Leseraums in ein Kräuterkammerl, die erstmalige Öffentlichkeitsarbeit und ein begleitendes Projektmanagement gefördert. Die kalkulierten Gesamtkosten betragen netto rund 71.000 Euro, davon werden 50 Prozent gefördert. Das Projekt wurde einstimmig zur Antragstellung freigegeben.

Der neue Vorstand der LAG Kreisentwicklung Miesbacher Land besteht aus: Erster Vorsitzender Michael Pelzer, Zweiter Vorsitzender Josef Lechner (Bürgermeister Fischbachau), Schatzmeister Peter Höß (Bürgermeister Bad Wiessee), Schriftführer Jens Zangenfeind (Bürgermeister Hausham), die Beisitzer Eva-Maria Schmitz (Standortförderung Holzkirchen), Andreas Hallmannsecker (Bürgermeister Valley), Alexander Schmid, (Geschäftsführer SMG), Klaus Meixner (Zweiter Bürgermeister Irschenberg), Josef Hartl (Bürgermeister Waakirchen), und Gabriele Schultes-Jaskolla (Dritte Bürgermeisterin Rottach-Egern) sowie die Kassenprüfer Josef Bierschneider (Bürgermeister Kreuth) und Hans Schönauer (Bürgermeister Irschenberg).

gb

Auch interessant

Meistgelesen

Bildergalerie: Fulminate 60. Elferratssitzung der Haushamer Narren mit vielen Überraschungen
Bildergalerie: Fulminate 60. Elferratssitzung der Haushamer Narren mit vielen Überraschungen
Kommunalwahl 2020: 24 CSU-Kandidaten treten für Holzkirchner Marktgemeinderat an
Kommunalwahl 2020: 24 CSU-Kandidaten treten für Holzkirchner Marktgemeinderat an
Diese Ausweichroute zur Tölzer Straße nimmt der Gemeinderat nun ins Visier
Diese Ausweichroute zur Tölzer Straße nimmt der Gemeinderat nun ins Visier
Überarbeitete Pläne für Großprojekt an Wiesseer Seepromenade im Gemeinderat
Überarbeitete Pläne für Großprojekt an Wiesseer Seepromenade im Gemeinderat

Kommentare