Drei Monate kostenlos dabei

Oberland-Card: SMG übernimmt anfangs Teilnahmegebühr – so funktioniert es

Oberland-Card im Landkreis Miesbach
+
Die Oberland-Card und der Oberland-Gutschein sind Teil des ersten landkreisweiten Bonusbezahlsystems in Deutschland.

Miesbach/Landkreis – Die SMG im Landkreis Miesbach plant, das bundesweit erste landkreisweite Bonusbezahlsystem einzuführen: die Oberland-Card.

Die SMG Standortmarketing-Gesellschaft Landkreis Miesbach arbeitet am ersten landkreisweiten Bonuszahlsystem in Deutschland, der Oberland-Card. Wie die SMG mitteilt, sind schon mehr als 30 Unternehmen im Landkreis dabei. Es sollen mehr werden. Dafür hat die SMG nun ein besonderes Angebot: Zum Start der Oberland-Card übernimmt die SMG von März bis einschließlich Mai die Teilnahmegebühr von monatlich 24,95 Euro für alle Partner.

„Wir wollen diejenigen, die von Anfang an dabei sind, belohnen und die noch Unschlüssigen überzeugen“, macht Florian Brunner, Projektleiter und Regionalmanager bei der SMG, deutlich und erklärt: „Alle Partner, die schon bei der Einführung des Systems dabei sind, erhalten ein Dankeschön für ihr Vertrauen in Form eines Rabatts über 50 Prozent auf die Teilnahmegebühren in den ersten sechs Monaten.“

Die Oberland-Card soll dabei helfen, die Menschen im Landkreis Miesbach wieder für das Einkaufen vor Ort zu begeistern und Bewusstsein für das schaffen, was einen wesentlichen Teil der Lebensqualität in der Region ausmacht: kleine Geschäfte, eine vielfältige Nahversorgung und regionale Produkte. Das Kartensystem soll verkaufsfördernd wirken, die Partner dadurch widerstandsfähiger werden und sich besser gegen die Konkurrenz im Internet und den Großhandel behaupten können.

Oberland-Card: Weitere Info-Veranstaltungen geplant

Alle Infos dazu erhalten interessierte Händler, Produzenten und Gastronomen bei Informationsveranstaltungen der SMG am Mittwoch, 27. Januar, um 14 Uhr, und am Dienstag, 2. Februar, um 11 Uhr. Bei den Online-Veranstaltungen wird das Bonusbezahlsystem vorgestellt. Zudem werden Vorteile, die Rahmenbedingungen und die technische Abwicklung dargestellt. Die Termine dauern laut SMG etwa eine Stunde. Anmeldungen sind online sowie per E-Mail an pk@smg-mb.de möglich.

Die Oberland-Card ist eine Bonuspunktekarte, mit der die Besitzer beim Einkauf in den teilnehmenden Unternehmen Bonuspunkte – sogenannte Oberland-Punkte – sammeln können. Beim Einlösen erhalten Nutzer Rabatte. Fürs Schenken gibt es ebenfalls ein Kartensystem, den Oberland-Gutschein. Er ist ebenso bei allen Partnern im Landkreis erhältlich und einlösbar.

Auch Arbeitgeber profitieren von Oberland-Card

Darüber hinaus sind regionale Arbeitgeber Teil des Bonusbezahlsystems. „Wer seinen Mitarbeitern steuerfreie Sachzuwendungen zahlt, beispielsweise in Form eines Tank- oder Online-Shopping-Gutscheins, hat in der Oberland-Card eine regionale Alternative“, teilt die SMG mit. Zunächst wird die Bonuskarte im Landkreis Miesbach eingeführt.

Der Landkreis Bad Tölz-Wolfratshausen wird jedoch von Anfang an durch Gremien und Informationen integriert, um die etwaige Ausweitung auf den Nachbarlandkreis möglich zu machen. Langfristig könnte die Karte ganz im Sinne ihres Namens in allen Landkreisen des Oberlands etabliert werden. Weitere Infos unter www.smg-mb.de. ft

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Coronavirus im Landkreis Miesbach: Fast 16.000 Impfwillige registriert
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Fast 16.000 Impfwillige registriert
Oberland-Card für regionales Einkaufen im Landkreis Miesbach
Oberland-Card für regionales Einkaufen im Landkreis Miesbach
So arbeitet das Corona-Impfzentrum des Landkreises Miesbach
So arbeitet das Corona-Impfzentrum des Landkreises Miesbach
Engagement rund um die Uhr: Kinderstation im Kreiskrankenhaus feiert 20. Geburtstag
Engagement rund um die Uhr: Kinderstation im Kreiskrankenhaus feiert 20. Geburtstag

Kommentare