Acht und 80 Jahre

Die Oldtimerfreunde Miesbach ehren zwei besondere Mitglieder

Die Oldtimerfreunde Miesbach gratulierten ihrem jüngsten Mitglied Florian Führer und einem der ältesten aktiven, Helmut Meier.
+
Acht und 80 Jahre: Die Oldtimerfreunde Miesbach gratulierten ihrem jüngsten Mitglied Florian Führer und einem der ältesten aktiven, Helmut Meier.
  • VonFridolin Thanner
    schließen

Miesbach – Die Oldtimerfreunde Miesbach haben vor Kurzem zwei Mitgliedern zu besonderen Anlässen gratuliert: dem jüngsten und einem ihrer ältesten.

Mit Helmut Meier hat eines der ältesten aktiven Mitglieder der Oldtimerfreunde Miesbach (OFM) zwischen den Feiertagen seinen 80. Geburtstag gefeiert. Den Anlass nutzten die Vereinsvorstände, dem Jubilar einen kurzen Besuch abzustatten und auch gleich das jüngste Mitglied im Verein willkommen zu heißen, Florian Führer.

Seinem Ruf als Oldtimerfreund machte der „Gmias vom Stadtplatz“, wie Helmut Meier genannt wird, auch an seinem 80. alle Ehre. Erhard Pohl und seine OFM-Vorstandskollegen Erich Sterrer und Reinhard Megele trafen Meier „natürlich im Arbeitsg‘wand in seiner Schrauber-Werkstatt an“, wie Pohl erzählt.

Meier gibt noch immer bei Sandbahn-Rennen mit seinem Gespann kräftig Gas. Gemütlicher lässt er es bei den Ausfahrten der Oldtimerfreunde angehen, dann ist Meier immer mit seinem knallroten Bungartz-Traktor dabei. Den Verein unterstützt Meier auch „mit seiner großen Schraubererfahrung“, wie Pohl erzählt.

Zum Besuch bei „Gmias“ begrüßten die drei Vorstände auch das jüngste Vereinsmitglied. „Der eine ist 80, der andere acht, das passt“, findet nicht nur Pohl. Florian Führer hat zu Weihnachten seinen OFM-Mitgliedsausweis samt Vereinsuhr bekommen. „Er spielt zwar auch gerne Fußball, aber nutzt jede Gelegenheit, um mit Ziehvater David Kahl bei seinen Restaurationen mit dabei zu sein“, erzählt Pohl.

Arbeit gibt’s genug in der Familie, denn Kahl, ebenfalls sehr aktiv und Vorstandsmitglied, schraubt an mehr als einem Dutzend Restaurationsobjekten. Zuschauen und im Oldtimer mitfahren macht der Achtjährige schon gern – und jetzt als offizielles Vereinsmitglied.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Darum bietet Familie Berger eine eigene Karte für den Rankenlift an
Miesbach
Darum bietet Familie Berger eine eigene Karte für den Rankenlift an
Darum bietet Familie Berger eine eigene Karte für den Rankenlift an
Nach dem Katastrophen-Fall: Dankeschön-Empfang für die Rotkreuz-Familie im Landkreis Miesbach
Miesbach
Nach dem Katastrophen-Fall: Dankeschön-Empfang für die Rotkreuz-Familie im Landkreis Miesbach
Nach dem Katastrophen-Fall: Dankeschön-Empfang für die Rotkreuz-Familie im Landkreis Miesbach
Neuer Name: Wie Meridian, BOB und BRB künftig heißen
Miesbach
Neuer Name: Wie Meridian, BOB und BRB künftig heißen
Neuer Name: Wie Meridian, BOB und BRB künftig heißen
Parken an der Sutten kostet
Miesbach
Parken an der Sutten kostet
Parken an der Sutten kostet

Kommentare