67-Jährigen in Gmund festgenommen

Rentner wird am Tegernsee zum Einmietbetrüger – aus diesem traurigen Grund

Polizei bei Festnahme
+

Gmund/Bad Wiessee – Seit Mitte Mai verfolgte die Polizei einen Einmietbetrüger im Tegernseer Tal. Nun wurde der 67-Jährige gestoppt.

Seit Mitte Mai 2020 hielt ein 67-jähriger Einmietbetrüger die Polizeiinspektion Bad Wiessee in Schach. Bis Mittwoch (29. Juli) lagen bereits drei Anzeigen von Vermietern aus dem Tegernseer Tal vor. Aufgrund dessen, dass der 67-jährige, in Rheinland-Pfalz geborene Rentner bei einem Vermieter seinen Personalausweis als Pfand hinterlegt hatte, waren die Personalien des Täters bekannt. So konnte die Polizei die Vermieter vor dem Mann warnen.

Am Mittwoch nun meldete sich eine Gmunder Vermieterin und teilte mit, dass sich der Gesuchte bei ihr als Gast aufhält. So konnte der Gesuchte in seinem Zimmer in Gmund vorläufig festgenommen werden. In seiner Vernehmung machte der nun Beschuldigte reinen Tisch und gab einen weiteren Einmietbetrug bekannt, welcher bei der Polizei noch gar nicht bekannt war.

Als Grund für seine Betrügereien gab er an, dass seine Rente so gering sei, dass er sich keine eigene Wohnung im Moment leisten könne. Die Gesamtmietschuld des Rentners aufgrund der zuvor begangenen Taten beträgt rund 2.300 Euro.

Aufgrund seines Geständnisses und seines Willens, den Schaden in Raten abzutragen, wurde der Beschuldigte von der Staatsanwaltschaft entlassen, nachdem er eine ladungsfähige Adresse benannt hatte.

Vandalismus am Sportplatz Bad Wiessee

Im Zeitraum von Montag, 27., bis Dienstag, 28. Juli, wurde am Bad Wiesseer Fußballplatz an der Hagngasse durch einen bislang unbekannten Täter ein Kleinfeldtor komplett zerstört. Das neuwertige Tor wurde komplett zerlegt auf der Tartanbahn abgelegt. Der Sachschaden beläuft sich auf zirka 1.000 Euro.

Die Polizeiinspektion Bad Wiessee bittet um Hinweise unter der Telefonnummer 08022/98780. ksl

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

So soll der neue Fernwanderweg von Wörnsmühl nach Thiersee aussehen
So soll der neue Fernwanderweg von Wörnsmühl nach Thiersee aussehen
Michael Weber ist seit 57 Jahren begeistert vom Maschinenring
Michael Weber ist seit 57 Jahren begeistert vom Maschinenring
„Ihr Küchenparadies“ feiert 20-Jähriges Jubiläum
„Ihr Küchenparadies“ feiert 20-Jähriges Jubiläum
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Was in Bussen und Bahnen zu beachten ist
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Was in Bussen und Bahnen zu beachten ist

Kommentare