Mehrere Gemeinden betroffen

Polizei ermittelt: Serie betrügerischer Anrufe im Raum Holzkirchen

Rentnerin am Telefon
+
Seniorin am Telefon: Neben dem materiellen Schaden haben Anrufe für die Betroffenen auch häufig psychische Folgen.

Holzkirchen – Erneut haben Betrüger sich am Telefon als Polizisten oder Microsoft-Mitarbeiter ausgegeben. Gelungen ist es ihnen nicht, Menschen im Raum Holzkirchen mit der Masche auszunehmen.

Nach zwei Anrufen von falschen Polizisten in Holzkirchen am Mittwoch (25. November) meldeten sich bei der Polizei Holzkirchen weitere Zeugen dieser Betrugsmasche. Am Donnerstag (26. November) riefen die falschen Polizisten bei mindestens sechs verschiedenen Personen in Otterfing an. Die unbekannten Anrufer versuchten in allen Fällen durch – teilweise sehr aufdringliche – Fragen an Informationen über persönliche Lebensumstände, Wert- oder Bargeldbestände heranzukommen. In keinem der Fälle gelang ihnen dies. Weitere Forderungen blieben somit aus.

Auch am Donnerstag (26. November) meldete sich ein unbekannter Anrufer bei einer Valleyerin und gab sich ihr gegenüber als Microsoft-Mitarbeiter aus. Nachdem sie angab, keinen Computer zu besitzen, legte der unbekannte Anrufer auf. Die Valleyerin informierte unverzüglich die Polizei.

Wer ebenfalls von falschen Polizisten angerufen wurde oder Zeuge eines ähnlichen Telefonats geworden ist, wird gebeten, die Polizeiinspektion Holzkirchen unter Telefon 08024/90740 zu informieren.

Polizei Holzkirchen warnt vor derartigen Anrufen:

  • Geben Sie am Telefon nie Auskunft über ihre persönlichen oder finanziellen Verhältnisse.
  • Behörden fordern Sie nie zur Herausgabe von Bargeld oder Wertgegenständen auf.
  • Legen Sie beim geringsten Zweifel unbedingt auf und rufen Sie den Polizeinotruf 110 oder Ihre örtliche Polizeidienststelle an.
  • Lassen Sie sich nie unter Druck setzen und lassen Sie keine unbekannten Personen in Ihre Wohnung.
  • Informieren Sie auch Angehörige und Bekannte über diese Vorgehensweise.

Anrufe von falschen Polizeibeamten in Holzkirchen

Bereits am Mittwoch (25. November), gegen 21 Uhr, hat ein unbekannter Anrufer bei einer Holzkirchnerin angerufen und sich ihr gegenüber am Telefon als Polizist ausgegeben. Der Anrufer teilte der Frau mit, dass bei ihr eingebrochen werden könnte. Die Angerufene erkannte die Masche und legte daraufhin auf. Sie informierte umgehend die Polizei Holzkirchen.

Etwa um dieselbe Zeit erhielt eine weitere Holzkirchnerin ebenfalls einen Anruf von einem falschen Polizisten. Dieser erzählte der Angerufenen, dass in ihrer Nähe eingebrochen worden sei. Als sich jedoch ihr Ehemann ins Telefonat einmischte, legte der Anrufer auf. Auch hier informierten die Holzkirchner sofort die örtliche Polizeidienststelle. ksl

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Fachgeschäft des Jahres 2020: Laden in Miesbach freut sich über zweiten Platz
Fachgeschäft des Jahres 2020: Laden in Miesbach freut sich über zweiten Platz
Coronavirus im Landkreis Miesbach: 15-Kilometer-Radius ab Samstag aufgehoben
Coronavirus im Landkreis Miesbach: 15-Kilometer-Radius ab Samstag aufgehoben
Blitz stellt Gemeinderäte und hofft auf Unterschriften in Rottach-Egern
Blitz stellt Gemeinderäte und hofft auf Unterschriften in Rottach-Egern
Grüne starten in zahlreichen Orten des Landkreises durch
Grüne starten in zahlreichen Orten des Landkreises durch

Kommentare