Kurioser Fall für Polizei in Tegernsee

Für Nacktfotos: Hochwertigen Mercedes in Tiefgarage beschädigt

Polizei im Einsatz
+

Tegernsee – Zahlreiche Dellen und mehr hat ein hochwertiger Mercedes bei einem Fotoshooting in einer Tiefgarage in Tegernsee davongetragen. Nun ermittelt die Polizei.

Im Rahmen einer Privatfeier in Tegernsee haben zwei 23-jährige Damen und ein 25-jähriger Mann aus dem norddeutschen Raum ein in einer Tiefgarage abgestelltes, zirka sechs Monate altes, hochwertiges Mercedes-Benz-Coupé als Präsentationsfläche für Fotoaufnahmen auserkoren. In den frühen Sonntagmorgenstunden (6. September) präsentierten sie sich nahezu unbekleidet auf der Motorhaube des Autos.

Was sie scheinbar nicht bedacht hatten, war, dass durch das barfüßige Besteigen des Fahrzeugs erhebliche Schäden wie Eindellungen vor allem auf der Motorhaube verursacht wurden. Ungehalten brachte der Autobesitzer am nächsten Tag die Sachbeschädigungen zur Anzeige.

Anhand der Angaben des Geschädigten wurde durch Beamte der Polizeiinspektion Bad Wiessee der Ort des Geschehens aufgesucht. Dort in einer Ferienwohnung konnte eine an der Tat beteiligte Urlauberin angetroffen werden. Nach anfänglichem Zögern räumte sie die Tat ein.

Im Rahmen der Vernehmung ergaben sich Hinweise zu ihren beiden Mittätern. Diese befanden sich mittlerweile mit der Bahn auf dem Weg in Richtung Heimat und konnten von Unterstützungskräften der Bereitschaftspolizei am Bahnhof in Tegernsee aufgegriffen und zur Polizeiinspektion Bad Wiessee gebracht werden.

Nach freiwilliger Sichtung ihrer Mobiltelefone kamen die Fotoaufnahmen zum Vorschein. Insgesamt wurden über 100 Fotos gesichtet. Im Rahmen ihrer Vernehmungen zeigten die Verursacher sich einsichtig und erklärten, für den entstandenen Schaden in Höhe von zirka 2.000 Euro aufzukommen.

Die Idee, ein Fotoshooting zu veranstalten, kam den Dreien spontan aus der Feierlaune heraus. Sie erwartet nun – abgesehen von der Schadensregulierung – eine Anzeige wegen Sachbeschädigung. ksl

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Was die Realschule und die Papierfabrik in Gmund verbindet
Was die Realschule und die Papierfabrik in Gmund verbindet
Tödlicher Wanderausflug: Mann (54) bricht in Tegernseer Bergen zusammen
Tödlicher Wanderausflug: Mann (54) bricht in Tegernseer Bergen zusammen
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Dramatischer Rückgang im Gastgewerbe
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Dramatischer Rückgang im Gastgewerbe
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Personal und Material werden knapp
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Personal und Material werden knapp

Kommentare