Polizei bittet um Hinweise

Brand am Bahnhof Otterfing und Einbruch in Holzkirchener Mittelschule

Polizei im Einsatz
+

Holzkirchen – Ein Brand am Otterfinger Bahnhof, ein Einbruch in die Holzkirchner Mittelschule, ein Streit in der BOB und andere Einsätze haben die Holzkirchner Polizeibeamten beschäftigt.

Am Pfingstwochenende haben die Beamten der Polizeiinspektion Holzkirchen zahlreiche Einsätze gehabt. Neben einem Brand am Bahnhof in Otterfing ist ein Einbruch in die Holzkirchner Mittelschule sowie eine Auseinandersetzung in der BOB verzeichnet worden.

Brandlegung am Bahnhof Otterfing

In der Nacht von Pfingstsonntag auf Pfingstmontag (1. Juni) wurde gegen 3.15 Uhr von mehreren Jugendlichen ein am Bahnhof Otterfing abgesperrtes Fahrrad am Sattel angezündet und beschädigt. Die Flammen schlugen laut Mitteiler mehrere Meter hoch. Die Feuerwehren Otterfing und Holzkirchen waren mit 39 Personen und neun Fahrzeugen im Einsatz.

Lediglich der Sattel selbst wurde beschädigt, die Flamme breitete sich nicht aus, sodass der Schaden lediglich etwa 50 Euro beträgt. Bereits vor Eintreffen von Feuerwehr und Polizei sind die Jugendlichen geflüchtet. Eine eingeleitete Fahndung im Bereich des Tatorts verlief negativ.

Die Polizei Holzkirchen bittet daher um Hinweise zu den Tätern unter Telefon 08024/90740.

Einbruch in Mittelschule Holzkirchen

In der Nacht vom 29. auf den 30. Mai sind Unbekannte in die Mittelschule Holzkirchen eingebrochen. Die Täter gelangten durch ein aufgehebeltes Fenster in einen Computerraum der Schule. Offensichtlich wurde dort nichts Interessantes gefunden, da nichts entwendet wurde. Der Sachschaden wird auf rund 500 Euro geschätzt.

Bei der Aufnahme wurde festgestellt, dass der Pausenhof der Mittelschule für eine kleine Party zweckentfremdet wurde. Es konnten leere Bier- und Schnapsflaschen vorgefunden werden. Ob es sich bei den Partygästen auch um die Einbrecher handelt, kann nicht ausgeschlossen werden.

Wer Hinweise zu den Vorfällen geben kann, wird gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Holzkirchen unter Telefon 08024/90740 zu melden.

Ohne Führerschein, aber mit Alkohol in Warngau

Am 1. Juni, um 11.45 Uhr, wurde in Warngau auf der Kreisstraße MB19 der Fahrer eines Kleinkraftrades kontrolliert. Dabei stellte sich heruas, dass der 80-jährige Warngauer nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis war. Außerdem wurde bei ihm Alkoholgeruch festgestellt. Ein freiwilliger Alkotest ergab einen Wert von zirka 1 Promille.

Diebstahl einer Gartenbank in Weyarn

In der Zeit von Samstag, 30., 17 Uhr, auf Sonntag, 31. Mai, 12 Uhr, wurde eine Gartenbank aus Teakholz von einer Terrasse aus dem Blombergweg in Weyarn von einem unbekannten Täter entwendet. Das Grundstück ist eingezäunt. Der Schaden beläuft sich auf ungefähr 350 Euro.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizeiinspektion Holzkirchen unter Telefon 08024/90740 entgegen.

Streit in der BOB

Bereits am Donnerstag (28. Mai) gegen 22.30 Uhr kam es in einem Zug der Bayerischen Oberlandbahn zu Streitigkeiten hinsichtlich des Einhaltens der Infektionsschutzmaßnahmen und Beleidigungen zwischen dem Zugbegleiter und zwei Fahrgästen. Die verständigte Polizei traf die beteiligten Personen im Zug am Bahnhof in Holzkirchen an. Aufgrund der Beleidigungsvorwürfe wurden mehrere strafrechtliche Ermittlungsverfahren eingeleitet.

Da sich auch im Beisein der Polizeibeamten die Emotionen nicht beruhigten, wurde durch den Zugbegleiter der weitere Transport abgelehnt. Die 49- und 44-jährigen Fahrgäste mussten den Zug verlassen. Die weitere Heimreise mussten die beiden Männer mit anderen Beförderungsmöglichkeiten fortsetzen. ksl

Auch interessant

Meistgelesen

Grüne und SGT fordern mehr Schutz für das Grea Wasserl in Kreuth
Grüne und SGT fordern mehr Schutz für das Grea Wasserl in Kreuth
Vorerst keine DHL-Packstation in Otterfing: Sorge um Filiale an Bahnhofstraße
Vorerst keine DHL-Packstation in Otterfing: Sorge um Filiale an Bahnhofstraße
Warum Holzkirchens Gemeinderäte nicht mit Lob für den Haushalt sparen
Warum Holzkirchens Gemeinderäte nicht mit Lob für den Haushalt sparen
Mountainbiker schlägt Gebietsbetreuer: So reagiert der Landkreis
Mountainbiker schlägt Gebietsbetreuer: So reagiert der Landkreis

Kommentare