16 Diebstähle mit 20.000 Euro Beuteschaden

Polizei klärt Diebstahlserie in Tegernsee – Täter (31) festgenommen

Geklaute Fahrräder in Tegernsee.
+
Ein 31-jähriger Mann aus Tegernsee soll zahlreiche Mountainbikes gestohlen haben. Die Polizei Bad Wiessee konnte ihn nun festnehmen.

Tegernsee – Zahlreiche Diebstähle in Tegernsee haben die Beamten der Bad Wiesseer Polizei seit Jahresbeginn beschäftigt. Nun konnte der Täter gefasst werden.

Seit dem Jahreswechsel haben Diebstähle aus unversperrten Garagen, Schuppen, Kellern und Fahrzeugen in Tegernsee die Polizeiinspektion Bad Wiessee beschäftigt. „Die vorerst letzte Tat, ein Diebstahl aus einem unversperrten Atelier, war am 21. März verübt worden“, heißt es in einer Mitteilung.

Abgesehen hatte es der Dieb vor allem auf hochwertige Mountainbikes, darunter zwei E-Bikes, elektrisches Werkzeug wie Akkuschrauber, Schlagbohrmaschinen, Stichsägen und Winkelschleifer. Aber auch Lebensmittel, alkoholische Getränke, Kochtöpfe, Bekleidung und elektronische Datenverarbeitungsgeräte waren das Ziel seiner Beutezüge.

„Obwohl eine Anwohnerin den Dieb in einem Fall sogar beim Ausüben seiner Tat angetroffen und aufgefordert hatte, aus ihrem Keller zu verschwinden, wurde die Polizei erst im Nachhinein darüber informiert“, erklären die Beamten. In einem Fall konnte der Täter auf den Aufnahmen einer Videoüberwachungsanlage bei einer versuchten Tat aufgezeichnet werden. Dabei wurde er, wie sich nachträglich herausstellte, auf einem entwendeten Mountainbike gefilmt.

Die zuständige Polizeiinspektion Bad Wiessee hat bereits frühzeitig umfangreiche und personalintensive Fahndungs- und Observationsmaßahmen eingeleitet, um dem Täter habhaft zu werden. „Der Ermittlungserfolg glückte vor wenigen Tagen: Die gesicherten Videoaufzeichnungen führten zu einem entscheidenden Hinweis aus der Bevölkerung und am 6. April zur vorläufigen Festnahme des Tatverdächtigen“, berichtet die Polizei. „Es handelt sich dabei um einen 31-Jährigen mit Wohnsitz in Tegernsee.“

Bei seiner Festnahme konnte nahezu das vollständige Diebesgut in seiner Wohnung und dem dazugehörigen Keller gefunden und sichergestellt werden. Bei seiner Vernehmung legte der 31-Jährige ein vollumfängliches Geständnis ab. Insgesamt können ihm 16 Diebstähle mit einem Beuteschaden im Gesamtwert von zirka 20.000 Euro nachgewiesen werden.

Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen besonders schweren Diebstahls. Die sichergestellte Menge an entwendeten Gegenständen lasse auf eine gewerbsmäßige Begehung schließen. Aus ermittlungstaktischen Erwägungen hat die Polizei bislang in der Sache bewusst auf eine öffentliche Berichterstattung verzichtet.

Lkw-Unfall in Gmund bei Eisglätte

Am Mittwoch (7. April), gegen 9 Uhr, fuhr ein 32-jähriger Rottacher mit seinem unbeladenen 32-Tonner-Lkw von Ostin kommend die Schlierseer Straße in Richtung Gmunder Kreisverkehr. „Vermutlich aufgrund des starken Schneefalls und der massiven Glätte hielt vor ihm ein Auto am Abzweig nach Gasse an“, berichtet die Polizeiinspektion Bad Wiessee. „Der Lkw-Fahrer versuchte erfolglos, seinen Lkw abzubremsen.“

Um einen Auffahrunfall zu vermeiden, lenkte er seinen Lkw nach rechts an dem Auto vorbei, durchbrach dort die Leitplanken, fuhr ein Verkehrszeichen um und die zirka 10 Meter hohe Böschung hinunter. „Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt“, resümiert die Polizei. „Am Lkw entstand geringer Sachschaden.“ Notarzt und Rettungsdienst waren vorsorglich vor Ort sowie die Gmunder Feuerwehr mit drei Fahrzeugen und etwa 20 Mann. ksl

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Corona im Landkreis Miesbach: Impfzentrum räumt mit Fake-News auf
Corona im Landkreis Miesbach: Impfzentrum räumt mit Fake-News auf
Corona: Noch mehr Impfstoff für den Landkreis Miesbach
Corona: Noch mehr Impfstoff für den Landkreis Miesbach
Uneinigkeit wegen MVG-Rad: Gemeinderäte in Warngau gegen Mietsystem
Uneinigkeit wegen MVG-Rad: Gemeinderäte in Warngau gegen Mietsystem
Abstriche in Rottach: Corona-Testzentrum im früheren Postamt startet
Abstriche in Rottach: Corona-Testzentrum im früheren Postamt startet

Kommentare