Bei einer Schulwegüberwachung

Lkw-Fahrer (32) unter Einfluss von Drogen am Steuer – und die Holzkirchner Polizei entdeckt noch mehr

Drogen am Steuer
+
Der 32-jährige Lkw-Fahrer stand unter dem Einfluss von Drogen.

Holzkirchen – Bei einer Schulwegüberwachung in Holzkirchen ist ein Lkw-Fahrer negativ aufgefallen. Es blieb nicht sein einziger Verstoß.

Während Beamte der Polizeiinspektion Holzkirchen einen Schulweg überwachten, wurde am Mittwoch (21. April), gegen 8 Uhr, ein 32-jähriger Berufskraftfahrer aus Rosenheim mit seinem Sattelzuggespann kontrolliert.

„Der Lkw-Fahrer wurde ursprünglich wegen eines Handyverstoßes angehalten“, berichtet die Polizei. „Auf weitere Fragen der Streifenbeamten reagierte der 32-Jährige zunehmend nervös.“ Ein anschließender Drogentest sowie eine Blutentnahme ergaben, dass er unter Drogeneinfluss stand.

Das Fahrzeug wurde an einem verkehrssicheren Platz abgestellt und der Schlüssel anschließend sichergestellt. Den Rosenheimer erwartet nun eine Anzeige wegen Fahrens unter Drogeneinfluss.

Einbruchsdiebstahl in Oberwarngau

In der Zeit von Mittwoch, 24. März, bis Mittwoch, 21. April, haben bislang unbekannte Täter möglicherweise versucht, in ein Firmengebäude an der Riedstraße in Oberwarngau einzubrechen und das Fahrzeug einer ansässigen Firma aufzubrechen.

„An der hinteren Fahrzeugtür des Mercedes-Sprinters wurden Hebelspuren festgestellt und das Gummi beschädigt“, teilt die Polizeiinspektion Holzkirchen mit. Der Sachschaden am Fahrzeug beläuft sich auf 500 Euro. Zur Höhe eines möglichen Diebstahlschadens gibt es bislang keine Angaben.

Anhand der Spurenlage ermittelt die Polizei derzeit, ob die unbekannten Täter auch versucht haben, über die Bürotür in die Firmenräume zu gelangen.

Zeugen, die im Bereich der Riedstraße verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, können sich bei der Polizeiinspektion Holzkirchen unter Telefon 08024/90740 melden.

Schild bei Unfall nahe Holzkirchen umgefahren

Am Mittwoch (21. April), kurz nach 16 Uhr, kam es auf der Staatsstraße St2573 kurz vor der Ortseinfahrt Holzkirchen zu einem Unfall mit einem alleinbeteiligten Auto.

„Eine 83-jährige Holzkirchnerin fuhr mit ihrem Opel aus Richtung Otterfing nach Holzkirchen“, schildert die Polizei. „Zwischen der OMV-Tankstelle und der Ortseinfahrt Holzkirchen geriet sie aus Unachtsamkeit mit dem vorderen rechten Reifen aufs Bankett.“ Dabei wurde das Auto nach rechts gezogen und sie fuhr gegen ein Verkehrsschild („Radverkehr“).

Das Verkehrszeichen wurde komplett umgefahren und das Metallrohr verbogen, das Auto an der vorderen Stoßstange und am Scheinwerfer vorne rechts beschädigt. Das Fahrzeug wurde abgeschleppt. Die Fahrerin blieb unverletzt. Der Gesamtschaden wird auf 3.200 Euro geschätzt. ksl

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Corona im Landkreis Miesbach: Impfzentrum räumt mit Fake-News auf
Corona im Landkreis Miesbach: Impfzentrum räumt mit Fake-News auf
„Zentraler Punkt für Familien“
„Zentraler Punkt für Familien“
Stadtbücherei in Miesbach bleibt Samstag geschlossen
Stadtbücherei in Miesbach bleibt Samstag geschlossen
Nach Aufruf für Kleiderladen: BRK freut sich über zahlreiche neue Helfer
Nach Aufruf für Kleiderladen: BRK freut sich über zahlreiche neue Helfer

Kommentare