1. dasgelbeblatt-de
  2. Lokales
  3. Miesbach

Polizei schnappt bei Holzkirchen Schweizer mit zehn Kilo Marihuana

Erstellt:

Von: Fridolin Thanner

Kommentare

Verkehrskontrolle
Die Polizei hat an der Autobahn bei Holzkirchen zehn Kilo Marihuana sichergestellt. © Jonas Güttler/dpa/Symbolbild

Holzkirchen – Fahnder der Münchner Polizei haben am Mittwoch, 16. November, bei Holzkirchen zehn Kilo Marihuana sichergestellt. Ein Schweizer war mit den Drogen unterwegs.

Eine Streifenbesatzung der Fahndungskontrollgruppe München Ost des Polizeipräsidiums München hat am Mittwoch, 16. November, an der Autobahn A8 einen großen Fang gemacht. Die Fahnder kontrollierten um 10.15 Uhr an der Rastanlage Holzkirchen Süd einen BMW X6. Damit waren ein 50-jähriger Schweizer und eine 36-jährige Litauerin unterwegs, wie die Polizei mitteilt.

„Im Kofferraum des BMW konnten durch die Fahnder mehrere eingeschweißte Plastikbeutel mit insgesamt zehn Kilogramm Marihuana aufgefunden werden“, berichtet die Polizei. Zudem hatte der Schweizer ein Einhandmesser dabei, ein weiteres fanden die Beamten im Fahrzeug.

„Beide Personen wurden vorläufig festgenommen, das Marihuana sowie die Einhandmesser wurden beschlagnahmt“, teilt die Polizei weiter mit. Gegen den 50-Jährigen wurde seitens der Staatsanwaltschaft Haftantrag gestellt. Er wurde am Donnerstag einem Ermittlungsrichter vorgeführt und kam in Untersuchungshaft. Seine Begleiterin wurde nach den polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Gegen beide Fahrzeuginsassen wird nun wegen des Verdachts eines Verbrechens nach dem Betäubungsmittelgesetzt ermittelt. Die Sachbearbeitung hat die Kriminalpolizeistation Miesbach unter Sachleitung der Staatsanwaltschaft München II übernommen. Ein Wirkstoffgutachten soll den genauen THC-Gehalt des Marihuanas feststellen.

Auch interessant

Kommentare