Betrüger unterwegs

Unbekannter klaut Schneeschaufel in Holzkirchen

Im Winter ist eine gute Schneeschaufel hilfreich, um der Räumpflicht nachzukommen.
+
Im Winter ist eine gute Schneeschaufel hilfreich, um der Räumpflicht nachzukommen.
  • vonKatja Schlenker
    schließen

Holzkirchen – Einen kuriosen Fall bearbeitet die Holzkirchner Polizei derzeit: Ein Unbekannter hat eine Schneeschaufel an der Buchenstraße geklaut.

Wie erst jetzt bekannt wurde, ist jüngst von einem Grundstück an der Buchenstraße in Holzkirchen eine silberne Schneeschaufel der Marke Triuso von einem Unbekannten entwendet worden. „Eine Nachfrage bei Nachbarn war ergebnislos verlaufen“, berichtet die Polizeiinspektion Holzkirchen.

Entwendet wurde die Schneeschaufel wahrscheinlich in der Zeit von Donnerstag, 21., gegen 18 Uhr, bis Samstag, 23. Januar, 7 Uhr. Der Diebstahlschaden wird auf 50 Euro geschätzt.

Hinweise von Zeugen werden an die Polizeiinspektion Holzkirchen unter Telefon 08024/90740 erbeten.

Neue Betrugsmasche in Holzkirchen

Am Dienstag (26. Januar) erhielt ein 59-jähriger Holzkirchner ein Fax von einem Unbekannten aus dem kanadischen Toronto. Darin wurde ihm mitgeteilt, dass ihm eine Sparanlage in Höhe von zirka 9,82 Millionen US-Dollar aus der Lebensversicherung eines angeblichen verstorbenen Verwandten ausgezahlt werden sollte. Bei Interesse solle der Holzkirchner mit dem Unbekannten per Telefon oder E-Mail in Kontakt treten. Da er den Betrugsversuch erkannte, informierte er wenig später die Polizei. 

Die Polizei warnt vor Betrug:

Das Versprechen angeblich hoher Gewinne oder Auszahlungen ist eine Masche, die Betrüger in unterschiedlichen Varianten anwenden. Die Methode ist immer die gleiche: Vor einer Gewinnübergabe werden die Betroffenen dazu aufgefordert, eine Gegenleistung zu erbringen, zum Beispiel Gebühren zu bezahlen oder kostenpflichtige Telefonnummern anzurufen.

  • Seien Sie misstrauisch bei derart hohen Summen, die Unbekannte Ihnen versprechen.
  • Seien Sie äußerst sensibel, wann immer es um Geldangelegenheiten und vertrauliche Informationen geht!
  • Halten Sie Rücksprache mit Familienangehörigen oder Ihnen nahe stehenden Personen und informieren Sie im Zweifelsfall die Polizei.

ksl

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Hauptversammlung und Wahl: Das ändert sich bei der Bergwacht-Bereitschaft Hausham
Hauptversammlung und Wahl: Das ändert sich bei der Bergwacht-Bereitschaft Hausham
Edeka am Sommerkeller: Kaufleute Riedel verabschieden sich
Edeka am Sommerkeller: Kaufleute Riedel verabschieden sich
Corona: Landkreis Miesbach startet Sonderaktion zum Impfen
Corona: Landkreis Miesbach startet Sonderaktion zum Impfen
Corona im Landkreis Miesbach: Das Impfzentrum hat wegen AstraZeneca-Beschluss Termine abgesagt
Corona im Landkreis Miesbach: Das Impfzentrum hat wegen AstraZeneca-Beschluss Termine abgesagt

Kommentare