Polizei sucht Zeugen

Unbekannter klaut Wäschetrockner aus Keller in Holzkirchen

Wäsche im Himmel
+
Einen Wäschetrockner hat ein Unbekannter aus einem Keller in Holzkirchen gestohlen. Die Polizei ermittelt.

Holzkirchen – Die Polizei sucht einen Unbekannten, der einen Wäschetrockner aus einem Keller in Holzkirchen gestohlen hat.

In der Nacht von Samstag, 23., auf Sonntag, 24. Januar, wurde aus dem Wäschekeller eines Mehrfamilienhauses an der Baumgartenstraße ein Wäschetrockner der Marke AEG von bisher unbekannten Tätern entwendet. „Der 56-jährige Eigentümer des Trockners bemerkte den Diebstahl am Sonntag, kurz nach 9.30 Uhr“, berichtet die Polizeiinspektion Holzkirchen. „Die Tür stand offen. Einbruchsspuren sind nicht vorhanden. Der oder die Täter verschafften sich möglicherweise per Schlüssel Zutritt zum Wäschekeller.“ Der Diebstahlschaden beläuft sich auf 699 Euro.

Möglicherweise wurden die Täter beim Abtransport des Wäschetrockners beobachtet. Zeugen, die Verdächtiges wahrgenommen haben, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Holzkirchen unter Telefon 08024/90740 zu melden.

Anruf von falscher Bankangestellten in Holzkirchen

Im Dienstbereich der Polizei Holzkirchen werden immer wieder Fälle bekannt, in denen Bürger unter verschiedenen Vorwänden zunächst telefonisch kontaktiert und nach ihren persönlichen sowie finanziellen Verhältnissen gefragt werden. Die Polizei Holzkirchen warnt aus aktuellen Anlass vor falschen Bankmitarbeitern.

Am Mittwoch (21. Januar) erhielt ein Holzkirchner einen Anruf von einer Unbekannten, die sich als Mitarbeiterin einer ortsansässigen Bank in Holzkirchen ausgab. Als Grund für den Anruf nannte die falsche Bankmitarbeiterin, dass die Kartendaten des Angerufenen angeblich ausliefen und sie diese abgleichen müsse. „Mit den erlangten Bank- und Kontoangaben veranlasste die unbekannte Anruferin anschließend ohne das Wissen des Kontoinhabers mehrere Überweisungen in Höhe von insgesamt 3.000 Euro“, berichtet die Polizei. „Die nicht legitimierten Überweisungen fielen auf und konnten wenig später rückgängig gemacht werden.“

Zeugen ähnlicher Anrufe werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Holzkirchen unter Telefon 08024/90740 zu melden.

Polizei stoppt Graffiti-Schmierer

Umfangreiche Ermittlungen der Polizei Holzkirchen führten kürzlich zu einem 25-Jährigen, der innerhalb der vergangenen Wochen im Gemeindebereich Holzkirchen und Otterfing mehrere Graffiti an Hauswände und Fassaden geschmiert hat. Zudem wurden an den Bahnhöfen Otterfing und Holzkirchen ebenfalls entsprechende Graffiti festgestellt. Die Mehrzahl der Schmierereien wurde mit einem schwarzen Filzstift verübt.

„Dem momentan wohnsitzlosen Täter konnten mehrere Graffiti eindeutig nachgewiesen werden“, erklärt die Polizei. „Bei einer Durchsuchung stellten die Beamten der Polizeiinspektion Holzkirchen mehrere Skizzen und eine Kappe mit Tags (Signatur-Kürzel) des Graffiti-Sprayers sicher, wodurch er als Urheber der Graffitis identifiziert werden konnte.“

Der junge Mann räumte bereits ein, der Verursacher der Schmierereien zu sein. Ihn erwarten nun mehrere Anzeigen wegen Sachbeschädigung. Der Schaden, der durch die zahlreichen Schmierereien entstanden ist, wird auf mehrere 1.000 Euro geschätzt. ksl

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Erst ein Knall, dann Flammen: Fahrer (44) rettet sich auf A8 aus brennendem Lkw
Erst ein Knall, dann Flammen: Fahrer (44) rettet sich auf A8 aus brennendem Lkw
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Landrat setzt sich für Härtefallkommission ein
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Landrat setzt sich für Härtefallkommission ein

Kommentare