Polizei und Feuerwehr im Einsatz

Schreckmoment auf A8 bei Otterfing: Daimler Benz brennt völlig aus

Feuerwehrfahrzeuge bei einem Einsatz. (Symbolbildsammlung)
+
Feuerwehrfahrzeuge bei einem Einsatz. (Symbolbild)

Otterfing/A8 – Ein Daimler Benz ist am Samstag auf der A8 bei Otterfing völlig ausgebrannt. Der Fahrer konnte sich retten. Polizei und Feuerwehr waren im Einsatz.

Am Samstag (19. Dezember), kurz nach 18 Uhr, gingen mehrere Anrufe bei der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Oberbayern-Süd ein, die ein brennendes Auto auf der Autobahn A8 in Fahrtrichtung Salzburg mitteilten. Sofort machten sich die Floriansjünger der Freiwilligen Feuerwehr Otterfing mit 21 Mann und fünf Fahrzeugen, eine Streifenbesatzung der Autobahnpolizeistation Holzkirchen, ein Rettungswagen und die Autobahnmeisterei Holzkirchen auf den Weg zum Brandort.

Dort angekommen, stand auf dem Standstreifen ein Daimler Benz in Vollbrand. Der 64-jährige Fahrer aus München konnte sein Auto noch rechtzeitig und unverletzt verlassen. Um den Brand zu löschen und anschließend das Fahrzeuggerippe zu bergen, mussten der rechte und mittlere Fahrstreifen gesperrt werden. „Aufgrund des noch recht lebhaften Verkehrs entstand ein zirka drei Kilometer langer Rückstau, der sich aber rasch wieder auflöste“, resümiert die Autobahnpolizeistation Holzkirchen.

Als Brandursache wird ein technischer Defekt angenommen. Der Gesamtschaden beträgt zirka 5.000 Euro. Das Fahrzeuggerippe wurde von einem Abschleppunternehmen aus Brunnthal geborgen. Gegen 19.30 Uhr war die Brandstelle geräumt und der Verkehr konnte wieder reibungslos fließen.

Föching: Sachbeschädigung an Auto

Im Zeitraum von Donnerstag, 17. Dezember, 16 Uhr, bis Freitag, 18. Dezember, 15 Uhr, wurde in Föching ein geparkter, grauer Mitsubishi Space Star durch einen unbekannten Täter mutwillig beschädigt. „Der Täter zerkratzte den Fahrzeuglack des an der Hauptstraße abgestellten Wagens mit einem spitzen Gegenstand im Bereich der Beifahrerseite und verursachte damit einen Schaden in Höhe von zirka 250 Euro“, berichtet die Polizeiinspektion Holzkirchen.

Sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall werden von der Polizeiinspektion Holzkirchen entgegengenommen unter Telefon 08024/90740. ksl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Coronavirus im Landkreis Miesbach: 7-Tage-Inzidenz sinkt deutlich
Coronavirus im Landkreis Miesbach: 7-Tage-Inzidenz sinkt deutlich
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Impf-Anschreiben an Über-80-Jährige
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Impf-Anschreiben an Über-80-Jährige
Wie weit sind 15 Kilometer? ATS-Tool zeigt Corona-Bewegungsradius
Wie weit sind 15 Kilometer? ATS-Tool zeigt Corona-Bewegungsradius
Tegernseer Stadtrat diskutiert über Tempo 30 und Maßnahmen für Radfahrer
Tegernseer Stadtrat diskutiert über Tempo 30 und Maßnahmen für Radfahrer

Kommentare