Zeugen in Valley gesucht

Aus der Kurve geflogen: Polizei findet eindeutige Spuren und sucht nach Unfallauto

Schnelles Auto
+
Schaden hat ein Autofahrer in Valley angerichtet, da er offenbar zu schnell unterwegs war.

Holzkirchen – Großen Schaden hat ein Autofahrer hinterlassen, der in Valley von der Straße abgekommen ist. Die Polizei sucht nun nach dem Unbekannten wegen Unfallflucht.

Einen schwerwiegenden Unfall mit anschließender Flucht hat es am Donnerstag (14. Januar), zwischen 20 und 22 Uhr, an der Otterfinger Straße kurz vor der Einmündung zur Gruber Straße in Valley gegeben. Ein noch unbekannter Pkw muss dort augenscheinlich aus der Kurve geflogen sein, wie die Polizeiinspektion Holzkirchen berichtet.

„An der Unfallstelle hatte eine vorbeifahrende Polizeistreife mehrere umgefahrene Bäume und Flurschaden bemerkt“, heißt es von der Polizei. „Außerdem lagen diverse Fahrzeugteile eines Pkw an der Unfallstelle. Reifenspuren wurden gesichtet.“ Im Nahbereich konnte allerdings kein Unfallfahrzeug festgestellt werden. Der Unfallfahrer hatte sich offensichtlich entfernt, ohne den Unfall zu melden.

Genaue Angaben zum Unfallhergang oder zu verletzten Personen kann die Polizei zum jetzigen Zeitpunkt nicht machen. Der Sachschaden an Flur und umgefahrenen Bäumen wird auf zirka 1.000 Euro geschätzt. Sachdienliche Hinweise zum Unfall beziehungsweise zum schwarzen Unfallfahrzeug nimmt die Polizeiinspektion Holzkirchen unter Telefon 08024/90740 entgegen.

Anruf eines falschen Polizisten in Holzkirchen

Bereits am Mittwoch (13. Januar) wurde eine Rentnerin in Bad Tölz von einem unbekannten Mann angerufen, der sich ihr gegenüber als Polizist der Polizei Holzkirchen ausgab. Unter dem Vorwand, Fragen in einer angeblichen Erbsache zu haben, wollte er sich mit ihr in ihrer Wohnung treffen. Die Tölzerin ging aber nicht darauf ein und legte auf. Sie vertraute sich einer Angehörigen an, die daraufhin die Polizeiinspektion Holzkirchen informierte.

Wer ähnliche Anrufe erhalten hat oder Zeuge derartiger Anrufe ist, wird gebeten, umgehend die Polizeiinspektion Holzkirchen zu informieren.

Polizei Holzkirchen warnt vor betrügerischen Anrufen:

  • Sprechen Sie am Telefon nie über Ihre persönlichen und finanziellen Verhältnisse.
  • Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen. Legen Sie einfach auf.
  • Lassen Sie grundsätzlich keine Unbekannten in Ihre Wohnung.
  • Fordern Sie von angeblichen Amtspersonen, zum Beispiel Polizisten den Dienstausweis.
  • Rufen Sie beim geringsten Zweifel bei der Behörde an, von der die angebliche Amtsperson kommt. Suchen Sie die Telefonnummer der Behörde selbst heraus oder lassen Sie sich diese durch die Telefonauskunft geben.
  • Ihre Polizei fragt niemals nach Bargeld/Wertgegenständen oder holt dieses bei Ihnen ab.
  • Im Zweifel legen Sie auf und verständigen die Polizei über den Notruf 110 oder Ihre örtliche Polizeidienststelle.
  • Informieren Sie bitte auch Ihre Angehörigen und Bekannten.

ksl

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare