Kurioser Unfall in Gmund

Räumfahrzeug schiebt BMW mitsamt Fahrerin über die Tegernseer Straße

Winterdienst
+
Winterdienst

Gmund – Ein Schneepflug hat in Gmund einen BMW übersehen und 100 Meter mitgeschleift – die Fahrerin saß dabei im Auto.

Am Mittwoch (13. Januar), gegen 8.30 Uhr, kam es in Gmund auf der Tegernseer Straße zu einem ungewöhnlichen Unfall zwischen einem Räumfahrzeug und dem Auto einer 36-jährigen Gmunderin, wie die Polizeiinspektion Bad Wiessee berichtet. Das Fahrzeug war durch die große Räumschaufel derart verdeckt, dass der Räumdienstfahrer den Wagen beim Losfahren übersah und etwa 100 Meter vor sich her schob, bis er seinen Fehler bemerkte. Die 36-Jährige befand sich während des Vorfalls im Auto, wurde aber nicht verletzt. An beiden Fahrzeugen entstand nach ersten Schätzungen Sachschaden in Höhe von etwa 10.000 Euro.

Auffahrunfälle enden glimpflich

Auch die Polizeiinspektion Miesbach meldet mehrere Unfälle. So befuhr am Dienstag (12. Januar), gegen 17 Uhr, ein 18-Jähriger mit seinem Ford die Bundesstraße B307 von Agatharied kommend in Richtung Miesbach. „Er übersah, dass ein vor ihm fahrender BMW, der von einem 25-jährigen Brunnthaler gelenkt wurde, verkehrsbedingt abbremsen musste und fuhr ihm infolgedessen auf“, heißt es von der Polizei.

Da zunächst von einer verletzten Person ausgegangen wurde, wurden über die integrierte Rettungsleitstelle die Feuerwehr Agatharied und ein Rettungswagen zum Einsatzort beordert. Wie sich rasch herausstellte, wurde durch den Unfall jedoch niemand verletzt. Der Ford war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. An beiden Autos entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 6.000 Euro. Während der Unfallaufnahme lenkte die Feuerwehr den Verkehr und reinigte anschließend die Fahrbahn. Es kam in beide Richtung zu Stau im Feierabendverkehr.

Gegen 17.30 Uhr kam es in Folge des stockenden Verkehrs vom vorangegangenen Unfall in Fahrtrichtung Agatharied zu einem weiteren Auffahrunfall. „Im stark einsetzenden Schneefall befuhr eine 59-jährige Schlierseerin mit ihrem VW die Bundesstraße B472 zwischen Miesbach und Agatharied“, erklärt die Polizei. „Sie übersah den vor ihr verkehrsbedingt bremsenden Opel eines 53-jährigen Haushamers und fuhr infolgedessen auf den Vordermann auf, wodurch mit rund 1.000 Euro ein geringer Sachschaden entstand.“ Verletzt wurde auch hier niemand, aber es kam in beide Fahrtrichtungen zu Stau. ksl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wie weit sind 15 Kilometer? ATS-Tool zeigt Corona-Bewegungsradius
Wie weit sind 15 Kilometer? ATS-Tool zeigt Corona-Bewegungsradius
Coronavirus: Landkreis Miesbach überprüft Ausbrüche in Seniorenheimen
Coronavirus: Landkreis Miesbach überprüft Ausbrüche in Seniorenheimen
Polizei warnt vor erhöhter Lawinengefahr in bayerischen Voralpen
Polizei warnt vor erhöhter Lawinengefahr in bayerischen Voralpen
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Impf-Anschreiben an Über-80-Jährige
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Impf-Anschreiben an Über-80-Jährige

Kommentare