Irschenberger (78) überschlägt sich mit Opel

Zwei Unfälle an einem Tag auf der Schlierseer Straße in Gmund – Rottacher (16) schwer verletzt

Notarzt (Symbolbild).
+
Notarzt (Symbolbild).

Gmund – Bei einer Ausfahrt von vier Freunden sind zwei kurz vor dem Kreisverkehr in Gmund-Seeglas zusammengestoßen. Ein 16-jähriger Rottacher rutschte dadurch in ein Auto.

Zu zwei Unfällen ist es am Mittwoch (4. November) auf der Schlierseer Straße in Gmund gekommen, wie die Polizeiinspektion Bad Wiessee berichtet. Zwei der zweiten Kollision ist ein Leichtkradfahrer schwer verletzt worden.

Zunächst ist gegen 13 Uhr alleinbeteiligt und aus bisher unbekannter Ursache ein 78-jähriger Irschenberger mit seinem Opel Mokka kurz vor der Ortseinfahrt Ostin von der Fahrbahn abgekommen, hat dabei mit seinem Auto ein Brückengeländer durchschlagen, sich daraufhin überschlagen und ist schließlich auf den Rädern knapp neben der Fahrbahn gelandet. Leicht verletzt musste er zur weiteren Untersuchung vom BRK ins Kreiskrankenhaus Agatharied gebracht werden. Am Auto entstand Totalschaden in Höhe von zirka 8.000 Euro. Das Brückengeländer muss komplett erneuert werden. Der Schaden dort beläuft sich auf ungefähr 5.000 Euro.

Rottacher (16) rutscht in Auto und wird schwer verletzt

In einer Gruppe von vier Leichtkrafträdern fuhren später Freunde aus Richtung Ostin die Staatsstraße 2076/Schlierseer Straße bergab in Richtung Gmund-Seeglas. Nach bisherigen Ermittlungen fuhren ein 16-jähriger Rottacher und ein 16-jähriger Kreuther nebeneinander. Etwa 350 Meter, bevor sie den Kreisverkehr erreichten, kamen die beiden mit den Lenkern aneinander und stürzten.

„Der links fahrende Rottacher schlitterte auf die Gegenfahrbahn und stieß dort in den entgegen kommenden Wagen einer 65-jährigen Haushamerin“, berichtet die Polizei. „Der Rottacher wurde dabei schwer verletzt und mit dem Rettungshubschrauber in ein Münchner Krankenhaus zur weiteren Behandlung geflogen.“

Der Kreuther wurde leicht verletzt vom BRK ins Kreiskrankenhaus Agatharied gebracht. Die Haushamerin blieb unverletzt. An den Krädern und dem Auto entstand ein Sachschaden in Höhe von zirka 10.000 Euro.

Um die genaue Unfallursache zu ermitteln, wurde von der Staatsanwaltschaft ein unfallanalytisches Gutachten angeordnet. Im Einsatz waren Notarzt, BRK, Freiwillige Feuerwehr Gmund, Rettungshubschrauber Christoph und zwei Streifen der Polizeiinspektion Bad Wiessee. Die Straße war für ungefähr zwei Stunden komplett gesperrt. ksl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Coronavirus im Krankenhaus Agatharied: Patient auf Station positiv getestet
Coronavirus im Krankenhaus Agatharied: Patient auf Station positiv getestet
Coronavirus: Landkreis Miesbach nennt neue Fallzahlen
Coronavirus: Landkreis Miesbach nennt neue Fallzahlen
Edeka Riedel verabschiedet sich aus Bad Wiessee
Edeka Riedel verabschiedet sich aus Bad Wiessee
Medical-Park-Kliniken in Bad Wiessee ausgezeichnet
Medical-Park-Kliniken in Bad Wiessee ausgezeichnet

Kommentare