Probe im Sommer

Zum Wanderweg: Buslinie von Schliersee bis Kufstein

+
Probebetrieb der Buslinie von Schliersee über Bayrischzell und Thiersee nach Kufstein diesen Sommer.

Bayrischzell – Bereits im Februar stellte Tourismus-Chefin Stephanie Hintermayr im Bayrischzeller Gemeinderat jüngst den etwa 30 Kilometer langen „Drachenweg“, den geplanten Weitwanderweg von Wörnsmühl über Bayrischzell nach Thiersee, vor. Das Projekt gefiel und wurde einstimmig beschlossen. In der jüngsten Sitzung stand nun der Probebetrieb der Buslinie von Schliersee über Bayrischzell nach Kufstein auf der Tagesordnung.

Die Buslinie soll zum einen den Wanderern des geplanten Fernwanderweges die Mobilität gewährleisten und zum anderen den Besuchern mit der Gästekarte die Möglichkeit geben, kostenlos und zweimal am Tag nach Kufstein fahren zu können. Zusätzlich ist es selbstverständlich ein großartiges Angebot für Einheimische ohne Auto – Hin- und Rückfahrt nach Kufstein für 6 Euro. „Eine Kooperation von RVO und den österreichischen Kollegen“, sagte Hintermayr. Bayrischzell hofft auch auf Gäste aus Kufstein. Bürgermeister Georg Kittenrainer hält dieses Projekt für richtig, aber er würde sich eine geringe finanzielle Beteiligung von Urlaubern mit Gästekarte wünschen: „Auch wenn andere das nicht gerne hören“, ergänzte er. Mit Schliersee, Fischbachau, dem Landratsamt Miesbach und dem Tourismusverband Kufsteiner Land wurden bereits Partner gefunden, um dieses Projekt zu stemmen. Auf Bayrischzell werden durch den Probebetrieb maximal 6000 Euro zukommen. Nachdem Hintermayr den Fahrplan präsentierte, kam die Frage auf, wie es sein kann, dass der Bus nach Kufstein kurz vor der Ankunft der BOB aus München abfahren wird. „Damit kommen wir in die Faschingszeitung“, sagte Egid Stadler. Der Gemeinderat entschied sich einstimmig für den Busprobebetrieb, allerdings unter dem Vorbehalt, dass der Fahrplan an die BOB angeglichen wird. jw

Auch interessant

Meistgelesen

250 fesche Madln haben sich bereits beworben. Ist deine Favoritin schon dabei?
250 fesche Madln haben sich bereits beworben. Ist deine Favoritin schon dabei?
Wasser steigt weniger stark als angenommen
Wasser steigt weniger stark als angenommen
Kinderbetreuung in Miesbach: Ausschuss spricht sich deutlich für Anbau am Kloster aus
Kinderbetreuung in Miesbach: Ausschuss spricht sich deutlich für Anbau am Kloster aus
Vier Fragen an die Irschenberger Bürgermeisterkandidaten
Vier Fragen an die Irschenberger Bürgermeisterkandidaten

Kommentare