Der Rathauschef geht in die Offensive

Josef Lechner setzt auf rentable Projekte. Das betonte er im Fischbachauer Klostersaal mehrfach. Foto: Thanner

Von

FRIDOLIN THANNER, Fischbachau – Fischbachau ist „heuer die wirtschaftsschwächste Gemeinde im Landkreis“, sagte Josef Lechner. Dennoch, erklärte der Rathauschef bei der Bürgerversammlung im Klostersaal, „bauen wir Rücklagen auf“. Und dennoch ist er zuversichtlich, dass die Schulden – derzeit sind es 3,3 Millionen Euro – wie in den vergangenen vier Jahren weiter kontinuierlich sinken werden. Beliefen sich die Verbindlichkeiten der Kommune 2006 noch auf 5,2 Millionen Euro, sollen sie 2013 halbiert sein. Fischbachauer Haupteinnahmequelle ist die Einkommensteuerbeteiligung. Deshalb sieht es Lechner durchaus problematisch, dass die Einwohnerzahl im vergangenen Jahr erstmals unter die 6000er-Marke gerutscht ist. Heuer gebe es sogar freie Plätze im Kindergarten, früher gab es Wartelisten. Lechner befürchtet dass die Gemeinde – falls sich der Trend fortsetzt – eine Infrastruktur aufrecht erhält, die zu wenig genutzt wird und damit zu teuer ist. Schließlich seien die Landwirtschaft und der Tourismus die Hauptwirtschaftszweige in Fischbachau – „und beiden geht es nicht blendend“, sagte Lechner. Nur sparen möchte das Gemeindeoberhaupt trotzdem nicht, wie er den gut 50 Besuchern erklärte. Stattdessen will er „hauptsächlich in Projekte investieren, aus denen wieder Mittel zurückfließen“.  So hat die Gemeinde beispielsweise rund 1,2 Millionen Euro in die Straßensanierung zwischen Frauenried und Schnellsried gesteckt. Davon, sagte Lechner, habe Fischbachau aber 700.000 Euro an Zuschüssen bekommen. Und jährlich spart die Gemeinde einen hohen fünfstelligen Betrag für Reparaturen. Am Ende steht also ein Plus. Eine positive Bilanz, machte er auch klar, werde es beim Warmbad nie geben. Trotzdem setzt Lechner auf die Einrichtung – „ganz offensiv“. Sie sei ein wichtiger Baustein für den Tourismus und auch für die Einheimischen von großem Freizeitwert. Mit der neuen Absorberanlage, sagte Lechner, habe die Gemeinde schon 10.000 Euro Ölkosten gespart. Der Betrag soll weiter steigen, weshalb das Warmbad in der nächsten Saison erst um 9 Uhr aufmacht – wenn die Sonnenstrahlen bereits heizen. Außerdem soll bis 21 Uhr geöffnet bleiben. „Eine Generationenaufgabe neigt sich dem Ende“, sagte Lechner, als er auf die Wasserversorgung zu sprechen kam. Mittlerweile hat der Gemeinderat zugestimmt, Durham auf Wunsch der Grundstückseigentümer, nicht an die zentrale Wasserversorgung anzuschließen. Im Bereich Krugalm, Gmais und Sacher steht ebenfalls bald eine Entscheidung an. Bei der Abwasserbeseitigung ist hingegen der Leitungsbau abgeschlossen. Gerne hörten die Besucher sicherlich, dass Lechner die Gebühren konstant halten möchte, auch nach der Fertigstellung der Kläranlage Wörnsmühl. Den Satz ändern wollte Lechner hingegen bei den Kurbeiträgen. Hier plädierte er für ein einheitliches System, zunächst zumindest für die Wendelsteinge- meinden Bayrischzell, Schliersee und Fischbachau (Bericht unten). Lechner denkt beim Tourismus generell in größeren als Gemeindedimensionen. Um dem Abwärtstrend bei den Gäste- und Übernachtungszahlen entgegen zu wirken, ist er sicher, müsse sich auch Fisch- bachau am landkreisweiten Masterplan Tourismus beteiligen. Davon hat Lechner am vergangenen Montag auch seinen Gemeinderat überzeugt. Das Gremium bewilligte die finanzielle Beteiligung in Höhe von jährlich 32.000 Euro bis 2014.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Coronavirus im Landkreis Miesbach: Kein neuer Impfstoff in den nächsten Wochen
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Kein neuer Impfstoff in den nächsten Wochen
BSZ-Schülerin ist Deutsche Juniorenmeisterin der Hauswirtschaft
BSZ-Schülerin ist Deutsche Juniorenmeisterin der Hauswirtschaft
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Impf-Anschreiben an Über-80-Jährige
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Impf-Anschreiben an Über-80-Jährige
Wie weit sind 15 Kilometer? ATS-Tool zeigt Corona-Bewegungsradius
Wie weit sind 15 Kilometer? ATS-Tool zeigt Corona-Bewegungsradius

Kommentare