Jahresrückblick 2018

Rottach-Egern

Kirtahutschn

So verbringe ich Weihnachten

1. Bürgermeister Christian Köck

Die Weihnachtstage verbringe ich traditionell mit meinen Eltern, Verwandten und meiner Lebensgefährtin. Nach einem bewegten und arbeitsreichen Jahr schätze ich die Ruhe und Behaglichkeit in den eigenen vier Wänden, ganz ohne Hektik und Stress.

Amtseinführung der neuen Schulleitung in Rottach-Egern

Viele geladene Gäste erlebten jüngst in der Aula der Rottach Grund- und Mittelschule eine rundum harmonische Amtseinführung der neuen Schulleitung. Der bisherige Konrektor Ulrich Throner (2.v.r.) wurde mit lustigen Utensilien als „neuer Bootskapitän“ geradezu gefeiert, mit frischem Schwung seit zwei Monaten von der neuen Schulleitungs- Stellvertreterin Andrea Lehmann (2.v.lks.) aus Fischbachau unterstützt. Komplettiert wird das sympathische Führungs-Duo von der Verwaltungsangestellten Nicole Wutzer als neue Sekretärin. 

Angesteckt vom harmonischen Start der neuen Schulfamilie gab Bürgermeister Christian Köck (rechts) als Vertreter des Schulverbandes alle guten Wünsche mit auf den Weg und berichtete seinerseits bestens gelaunt über den aktuellen Stand des geplanten Schulneubaus. „Die hohen Kosten sind gerechtfertigt, weil uns das Wohl der Kinder wichtig ist. Dies ebenso hinsichtlich des sozialen Aspektes. Die Mittelschule bedeutet auch den Übertritt ins Berufsleben, wovon das ganze Gemeindeleben profitiert“. 

Voll des Lobes für Ulrich Throner gab Schulamtsdirektor Jürgen Heiß (links) einen Einblick in den beruflichen Werdegang des neuen Schulchefs, aber auch der neuen Stellvertreterin. Beste Voraussetzungen, um an der Grund- und Mittelschule Rottach- Egern nicht nur Wissen und Können zu vermitteln, sondern auch Herz und Charakter zu bilden.

Duftende Weihnachtszeit

„In der Weihnachtsbäckerei gibt es manche Leckerei“ - so heißt das Lied, das jeder kennt. Die TTT-Mitarbeiterin Claudia Maier (Mitte) war mit Tochter Lena (links) jüngst auf dem Bergerhof zu Besuch bei ihrer Freundin Maria Lutz und deren Kindern Christina und Benedikt. Einen ganzen Nachmittag lang waren die Fünf fleißig bei der Sache, um verschiedene Weihnachtsplätzchen für Verwandte und Freunde, aber auch für einen guten Zweck, herzustellen. Eine schöne Tradition, die im Tegernseer Tal noch gepflegt wird.

Tradition am Kirchweihmontag

Am Kirchweihmontag lud der Club Tegernsee 130 Schulkinder zum Kirtahutschn auf den Hof von Sepp Höß in Rottach- Egern ein. Die Kinder und Jugendlichen hatten einen Riesenspaß dabei. Anschließend gab es Krapfen, Auszogne und Limo und danach für alle Kinder zusätzliche Geschenke zum Selberaussuchen. Den Buben zeigte Vorstand Andreas Scherzer dann wie das traditionelle Steckäplatteln geht, was jeder bayerische Bub können sollte. Am Nachmittag kamen die Erwachsenen auf ihre Kosten. 27 Mannschaften traten zum größten Steckäplattel-Wettkampf des Landkreises Miesbach an, wobei es um einen schönen Pokal ging. Der Erlös der Veranstaltung kam heuer 200 Senioren zugute, die zum Essen ins Tegernseer Bräustüberl eingeladen wurden.

Vorlesetag in Grundschule durch bekannten Schauspieler

Zum 15. Mal fand der bundesweite Vorlesetag statt. Kein Geringerer als der bekannte Schauspieler Bernd Herzsprung besuchte die 1. und 2. Klassen der Grund- und Mittelschule in Rottach-Egern. Er las das beliebte Kinderbuch „Frederick“ von Leo Lionni sowie eine vorweihnachtliche Geschichte von Astrid Lindgren vor. Gebannt lauschten die Schüler der spannenden Vorlesung. Im Anschluss las die zweite Vorsitzende des Elternbeirats, Susanne Kellermann, aus ihren Lieblingsbüchern „Der glückliche Löwe“ und „Onkel Tobis Landpartie“ vor. Ein Erinnerungsfoto durfte natürlich nicht fehlen.

Eröffnung Heilklimapark Tegernsee

„Dieses weitreichende Wegenetz durch das ganze Tal schweisst uns alle zusammen, denn den Gast interessiert kein Ortsschild“. Mit diesen Worten begrüßte Rottachs Bürgermeister Christian Köck als Hausherr an der Popperwiese die geladenen Gäste, die zur offiziellen Eröffnung des Heilklimaparks Tegernsee gekommen waren. Das Tal verbindet jetzt 18 Strecken (7 leicht, 6 Mittel und 5 Schwer) auf rund 113 Kilometern Wegstrecke mit insgesamt 2.878 Höhenmetern. TTT-Geschäftsführer Christian Kausch begrüßte den erfolgreichen Abschluss des Projekts: „Die nordic aktiv Region Tegernsee vereint zwei der Kernbereiche unserer Destination: Gesundheit und Aktiv. Es ist erfreulich, dass wir diese Kompetenzfelder künftig noch stärker fokussieren können“.

Neue E-Ladesäulen in Rottach-Egern

Sehr gut genutzt wurde die kostenfreie Ladesäule, die vom E-Werk Tegernsee von 2011 bis 2018 auf dem Wandinger- Parkplatz installiert wurde. „Es waren rund 9000 Kilowattstunden pro Jahr“, berichtete Manfred Pfeiler, Chef des E-Werks. Doch mit dem kostenlosen Stromzapfen ist es jetzt vorbei.

Auch interessant

Meistgelesen

Warum der Stadtrat nun monatlich über die Finanzen informiert wird
Warum der Stadtrat nun monatlich über die Finanzen informiert wird
Programm für Sommerferien am Tegernsee heuer nur online
Programm für Sommerferien am Tegernsee heuer nur online
Alpenregion Tegernsee Schliersee bietet Live-Ticker für den Urlaub
Alpenregion Tegernsee Schliersee bietet Live-Ticker für den Urlaub
Nach Corona-Zwangspause: Kultur im Oberbräu startet mit Spezial
Nach Corona-Zwangspause: Kultur im Oberbräu startet mit Spezial

Kommentare