Kommunalwahl 2020

Neue Wählergruppierung "Blitz" am Tegernsee gegründet

Die Gründungsmitglieder von Blitz: (v.l.) Josef Wackersberger, Michael Reiffenstuel, Stefan Frank, Max Schultes, Martin Kreidl, Gerhard Langosch, Main John, Patric Steinheisser, Alexandra Kolmannsberger-Walleitner, Stefan Niedermaier, Christian Radde, Michael Hagn, Quirin Berghammer, Stefan Berghammer und Josef Wolfgang Bogner. Nicht auf dem Bild: Josef Bogner sen. und Thomas Eberl.
+
Die Gründungsmitglieder von Blitz: (v.l.) Josef Wackersberger, Michael Reiffenstuel, Stefan Frank, Max Schultes, Martin Kreidl, Gerhard Langosch, Main John, Patric Steinheisser, Alexandra Kolmannsberger-Walleitner, Stefan Niedermaier, Christian Radde, Michael Hagn, Quirin Berghammer, Stefan Berghammer und Josef Wolfgang Bogner. Nicht auf dem Bild: Josef Bogner sen. und Thomas Eberl.

Rottach-Egern – Eine neue Gruppe will im Gemeinderat mitmischen. Sie nennt sich "Blitz" und hat ein bekanntes Gesicht in Rottach-Egern vorstehen.

Am vergangenen Sonntag (24. November) kamen in der Gaststätte „Voitlhof zum Zotzn“ in Rottach-Egern 18 Personen zusammen, um die politische Gruppierung „Blitz“ zu gründen. Josef W. Bogner begrüßte die Anwesenden und erläuterte, weshalb die neue Gruppe gegründet werden sollte.

Bogner wurde per Zuruf zum Versammlungsleiter und Josef Bogner sen. zum Protokollführer gewählt – beide einstimmig. Sie nahmen die Wahl an. Nach kurzer Diskussion darüber, ob es notwendig ist, die neue Gruppierung zu gründen, um am politischen und kommunalen Geschehen in Rottach-Egern teilzuhaben, wurde per Handzeichen darüber abgestimmt.

Alle Anwesenden stimmten der Gründung sowie der vorgelegten Zweckbestimmung per Handzeichen zu. Alle Anwesenden bestätigten ihren Beitritt durch ihre Unterschrift auf der vorliegenden Anwesenheitsliste. Für die Wahl des künftigen Sprechers von „Blitz“ wurde Josef W. Bogner vorgeschlagen. Die Wahl erfolgte per Handzeichen. Er wurde einstimmig gewählt und sprach zudem einen möglichen Mitgliedsbeitrag an. Nach kurzer Diskussion wurde vorgeschlagen, vorerst auf einen solchen zu verzichten. Vielmehr wird jeder seine finanziellen Aufwendungen für Aktivitäten innerhalb von „Blitz“ selbst bestreiten. Der Vorschlag wurde einstimmig angenommen.

Nachdem keine Wortmeldungen zum Punkt Sonstiges kamen, wurde der Sprecher beauftragt, alles Nötige für die Aufstellungsversammlung am Montag, 2. Dezember, um 19 Uhr, im Gasthaus „Voitlhof zum Zotzn“ vorzubereiten. Nach rund zwei Stunden wurde die Gründungsversammlung beendet. Alle Beteiligten freuen sich bereits auf das weitere Vorgehen in Richtung Kommunalwahl 2020, um etwas in der Gemeinde Rottach-Egern zu bewirken. ksl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Coronavirus im Landkreis Miesbach: 7-Tage-Inzidenz steigt weiter
Coronavirus im Landkreis Miesbach: 7-Tage-Inzidenz steigt weiter
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Die wichtigsten Beschlüsse des Corona-Gipfels
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Die wichtigsten Beschlüsse des Corona-Gipfels
Tödlicher Unfall nahe Holzkirchen: Frau (56) wird eingeklemmt und stirbt
Tödlicher Unfall nahe Holzkirchen: Frau (56) wird eingeklemmt und stirbt
Schönheitskur für Markt: So wird Holzkirchens Wohnzimmer umgestaltet
Schönheitskur für Markt: So wird Holzkirchens Wohnzimmer umgestaltet

Kommentare