Vorfälle am Tegernsee

Wiesseer Polizei fasst Dieb und sucht Radfahrerin

Polizei bei Festnahme
+

Rottach-Egern – Erfolgreich festgenommen hat die Bad Wiesseer Polizei einen flüchtigen Dieb an der Seestraße in Rottach-Egern. Zudem wird eine Radfahrerin gesucht.

Nachdem am vergangenen Mittwoch (17. Juni) an der Seestraße in Rottach-Egern ein Mann aufgefallen war, der offenbar versucht hatte, offene Autos zu finden, wurde er am Tag darauf nachmittags erneut beobachtet und konnte durch Beamte der Polizeiinspektion Bad Wiessee nach frischer Tat festgenommen werden, wie diese nun berichtet. Bei dem Mann handelte es sich um einen 34-jährigen Italiener ohne Wohnsitz in Deutschland. Aus den Autos wurde nichts gestohlen. Es wurde gegen ihn Anzeige erstattet und eine Sicherheitsleistung erhoben.

Am Mittwoch beobachtete am Vormittag ein aufmerksamer Rottacher, wie ein Mann an der Seestraße in Rottach-Egern an geparkten Autos vorbeiging und offenbar prüfte, ob diese verschlossen seien. Seine Feststellung meldete er der Polizeiinspektion Bad Wiessee. Der Mann war beim Eintreffen der umgehend alarmierten Streifenbesatzung aber bereits nicht mehr da.

Eine Observierung durch Zivilkräfte der Polizeiinspektion Bad Wiessee am folgenden Tag zur gleichen Zeit verlief ohne Ergebnis.

Am Donnerstagnachmittag, um 16 Uhr, wurde der Mann erneut an der Seestraße erkannt. Diese Information wurde sofort an Einsatzkräfte im Raum Rottach-Egern weitergegeben. Beim Eintreffen wurden die Beamten von einer Zeugin angesprochen, dass sie gerade beobachtet hat, wie ein Mann aus mehreren Autos versucht hat, Gegenstände zu entwenden.

Der Mann konnte 200 Meter weiter durch die Beamten gestellt werden. Dabei handelte es sich um einen 34-jährigen Italiener. Nach aktuellem Stand der Ermittlungen hat er aus den Autos nichts gestohlen. Da er keinen Wohnsitz in Deutschland hat, wurde er festgenommen und zur Polizeiinspektion Bad Wiessee gebracht. In diesem Zusammenhang wurde bei ihm noch eine geringe Menge Betäubungsmittel gefunden.

Die Staatsanwaltschaft München wurde in den Fall mit eingeschaltet und ordnete eine Sicherheitsleistung an. Nachdem die polizeilichen Maßnahmen beendet waren und die Strafe bezahlt war, wurde er wieder entlassen.

Radfahrerin nach Unfall gesucht

Zudem sucht die Polizeiinspektion Bad Wiessee nach einer Radfahrerin. Am frühen Samstagmorgen (20. Juni), gegen 6.25 Uhr, kam es an der Seestraße in Bad Wiessee zu einem Unfall zwischen einer etwa 25-jährigen Rad- und einer 56-jährigen Autofahrerin aus Bad Wiessee. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei kam die Radfahrerin aufgrund überhöhter Geschwindigkeit und der nassen Fahrbahn zu Sturz und krachte dabei in den Wagen der anderen Unfallbeteiligten.

Obwohl die Radfahrerin sogar leicht verletzt gewesen sein soll, packte sie gleich nach dem Sturz wieder ihr Fahrrad und fuhr in Richtung Rottach-Egern davon. Scheinbar hatte sie es sehr eilig, zur Arbeit zu kommen.

Um den Unfallhergang komplett klären zu können, wird die Radfahrerin und werden mögliche Zeugen gebeten, sich bei der Polizei in Bad Wiessee unter Telefon 08022/98780 zu melden. ksl

Auch interessant

Meistgelesen

Grüne und SGT fordern mehr Schutz für das Grea Wasserl in Kreuth
Grüne und SGT fordern mehr Schutz für das Grea Wasserl in Kreuth
Vorerst keine DHL-Packstation in Otterfing: Sorge um Filiale an Bahnhofstraße
Vorerst keine DHL-Packstation in Otterfing: Sorge um Filiale an Bahnhofstraße
Fehlendes Ortsschild und Unfälle mit Radfahrern
Fehlendes Ortsschild und Unfälle mit Radfahrern
Warum Holzkirchens Gemeinderäte nicht mit Lob für den Haushalt sparen
Warum Holzkirchens Gemeinderäte nicht mit Lob für den Haushalt sparen

Kommentare