Schabe Adé

Schädlingsbekämpfung in Kreuther Flüchtlingsunterkunft: Plane sorgt für Verwunderung

+
Schädlingsbekämpfung in schwarz-rot-gold.

Kreuth – Wegen eines massiven Schabenbefalls hat das Landratsamt die Flüchtlingsunterkunft in Kreuth-Riedlern in dieser Woche räumen lassen (wir haben berichtet). Bis zum heutigen Freitag machte die Firma Binker Materialschutz GmbH den Schaben den Garaus. Das Unternehmen verwendet für ihre Arbeiten Planen mit durchaus hohem Wiedererkennungswert, die jedoch in Verbindung mit der Flüchtlingsunterkunft für etwas Verwunderung sorgten: schwarz-rot-goldene Streifen.

Eine Kampfansage an die zu bekämpfende Deutsche Schabe? Nein, wie ein Mitarbeiter der Firma erklärte. Diese Planen kommen regelmäßig zum Einsatz, unter anderem an Kirchen in Kirchseeon, Börnicke und Schweindorf. Die Streifen helfen dabei, die Plane passend über das Gebäude zu hängen. Und die kuriose Farbwahl? „Das Unternehmen kommt halt aus Deutschland“, sagte der Mitarbeiter, der seinen Namen nicht in der Zeitung lesen möchte. Die Unterkunft kann laut Landratsamt ab dem morgigen Samstag wieder bezogen werden.

she

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Coronavirus im Landkreis Miesbach: 7-Tage-Inzidenz in einer Woche verdreifacht
Coronavirus im Landkreis Miesbach: 7-Tage-Inzidenz in einer Woche verdreifacht
In Otterfing nach Hufeisen gesucht und Überraschendes gefunden
In Otterfing nach Hufeisen gesucht und Überraschendes gefunden
Corona und mehr: So steht es um Otterfings Finanzen
Corona und mehr: So steht es um Otterfings Finanzen
Montessori-Schule Hausham hinterlässt Spuren an neuer Streuobstwiese
Montessori-Schule Hausham hinterlässt Spuren an neuer Streuobstwiese

Kommentare