Es geht weiter

Schaftlacher Leichenhaus soll spätestens Allerheiligen fertiggestellt sein

+
Der Leichenhaus-Neubau in Schaftlach soll spätestens zu Allerheiligen fertiggestellt sein.

Schaftlach – Die Arbeiten am Schaftlacher Leichenhaus gehen nun zügig voran. Spätestens zu Allerheiligen soll der Neubau fertiggestellt sein. Wie bereits berichtet, war das Projekt unter der Regie des zunächst beauftragten Bauleiter-Büros nicht vorangekommen. Nach monatelangem Stillstand hatte sich die Gemeinde Waakirchen deshalb schließlich für einen Bürowechsel entschieden. Allerdings mussten zu diesem Zeitpunkt erst noch eine Reihe von Aufträgen vergeben werden – was in Anbetracht der gut ausgelasteten Handwerksbetriebe in der Region keine leichte Aufgabe war.

„Auf der Baustelle wird jetzt laufend gearbeitet. Alle Aufträge sind inzwischen vergeben“, berichtet Rathaus-Geschäftsleiter Markus Liebl über den aktuellen Stand der Dinge. Um eine weitere Maßnahme auf dem Schaftlacher Friedhof ging es in der jüngsten Sitzung des Waakirchner Grundstücks- und Bauausschusses. Nachdem aufgrund der zunehmenden Feuerbestattungen die bestehende Urnenwand nicht mehr ausreicht, beschloss das Gremium die Aufstellung einer zusätzlichen Urnenstele. Diese soll an der Süd-Ost-Ecke des Gottesackers errichtet werden und Platz für 16 Nischen bieten. rei

Auch interessant

Meistgelesen

Warum Holzkirchens Gemeinderäte nicht mit Lob für den Haushalt sparen
Warum Holzkirchens Gemeinderäte nicht mit Lob für den Haushalt sparen
Neues Boardinghouse beim Bayerischen Hof eröffnet bald
Neues Boardinghouse beim Bayerischen Hof eröffnet bald
Stadtrat schickt Pläne für Baugebiet „Am Gschwendt“ in nächste Runde
Stadtrat schickt Pläne für Baugebiet „Am Gschwendt“ in nächste Runde
Hotel-Projekt in Neuhaus ist vielen zu groß
Hotel-Projekt in Neuhaus ist vielen zu groß

Kommentare