Feuerwehrler geehrt

Hohe Auszeichnung für Kreisbrandinspektor Karl Limmer

+
Ausgezeichnet für seine jahrelangen Verdienste: Kreisbrandinspektor Karl Limmer (3. v. l.) hat mit dem Steckkreuz eine der höchsten Auszeichnungen im Feuerwehrwesen von Regierungspräsidentin Maria Els (4. v. l.) erhalten.

Schaftlach/Scheyern - Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hat 14 Persönlichkeiten aus Oberbayern das Steckkreuz des Feuerwehrehrenzeichens verliehen - darunter Karl Limmer aus Schaftlach.

Regierungspräsidentin Maria Els händigte verdienten Feuerwehrleuten jüngst im Kloster Scheyern die höchste staatliche Auszeichnung für besondere Verdienste um das Feuerwehrwesen und bei der Bekämpfung von Bränden und sonstigen Notständen aus: das Steckkreuz des Feuerwehrehrenzeichens.

Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) hat 14 Persönlichkeiten aus Oberbayern in Anerkennung ihrer besonderen Verdienste um das Feuerwehrwesen das Steckkreuz des Feuerwehrehrenzeichens verliehen, darunter Karl Limmer aus Schaftlach. Er ist seit 2013 Kreisbrandinspektor in Miesbach, zuvor ist er 18 Jahre lang Kreisbrandmeister gewesen. In dieser Zeit konnte er sich bei vielen Einsätzen auszeichnen. So trug er als örtlicher Einsatzleiter während der Hochwasserkatastrophe im Jahr 2013 maßgeblich zum erfolgreichen Einsatzverlauf bei.

Sowohl als örtlicher Einsatzleiter als auch als Fachberater Feuerwehr in der Führungsgruppe Katastrophenschutz des Landkreises Miesbach leitete Limmer die bei der Schneekatastrophe im Januar 2019 eingesetzten Feuerwehren im Landkreis sowie die überörtlichen Feuerwehrkontingente. „Er war wesentlich dafür verantwortlich, dass die durch die starken Schneefälle entstandenen Gefahren beseitigt werden konnten“, erklärte Regierungspräsidentin Els in ihrer Laudatio. „Er hat sich besondere Verdienste bei der Bekämpfung von Bränden und sonstigen Notständen erworben.“ ksl

Auch interessant

Meistgelesen

Diebe rollen Schubkarre samt Tresor über Hof – Anwohner verständigt sofort die Polizei
Diebe rollen Schubkarre samt Tresor über Hof – Anwohner verständigt sofort die Polizei
Wiesseerin (52) geht über Zebrastreifen, wird von Auto erfasst und stirbt
Wiesseerin (52) geht über Zebrastreifen, wird von Auto erfasst und stirbt
Die Gewissheit, in guten Händen zu sein!
Die Gewissheit, in guten Händen zu sein!
Unfall im Weyarner Kletterzentrum: 45-Jährige verletzt
Unfall im Weyarner Kletterzentrum: 45-Jährige verletzt

Kommentare