Im Seehotel

Riesenüberraschung für Nachbarschaftshilfe Schliersee

Große Freude für die Nachbarschaftshilfe: Walter de Alwis (l.) und seine Frau Ute (2.v.r.) überreichen Ilse Faltermeier (2.v.l.) und Margot Wolf einen Scheck über 2.000 Euro.
+
Große Freude für die Nachbarschaftshilfe: Walter de Alwis (l.) und seine Frau Ute (2.v.r.) überreichen Ilse Faltermeier (2.v.l.) und Margot Wolf einen Scheck über 2.000 Euro.

Schliersee – Eine unerwartete Überraschung und nach dem ersten Staunen große Freude haben jüngst die Helfer der Nachbarschaftshilfe Schliersee erlebt.

Es begann eigentlich alles ganz harmlos: Die Eheleute Ute und Walter de Alwis hatten den Helferkreis und die Vorstandsmitglieder der Nachbarschaftshilfe Schliersee lediglich zum Kaffeetrinken in ihr Seehotel Schlierseer Hof eingeladen. Man verband das gleich mit der ersten Helferbesprechung im neuen Jahr, um die Aufgaben zu planen und die Hilfseinsätze zu koordinieren.

Doch dann war die Überraschung groß: Im stimmungsvoll dekorierten Panorama-Saal des Hotels wurden die Helfer zunächst mit kleinen und feinen Schmankerln vom Ehepaar de Alwis persönlich bewirtet. Nach Abschluss der üblichen Arbeitsregularien und der Besprechung der Helfereinsätze kam die völlig unerwartete Riesenüberraschung wie Weihnachten und Ostern zusammen. Walter de Alwis würdigte zunächst die Arbeit der Nachbarschaftshilfe und seine Frau Ute überreichte anschließend einen Scheck über 2.000 Euro als Anerkennung für die größtenteils ehrenamtliche Arbeit der Nachbarschaftshilfe.

De Alwis betonte, wie wichtig es sei, solche Initiativen zu unterstützen, besonders wenn es um ältere Menschen gehe, die sich nicht viel leisten können oder Hilfe benötigen. Gleichzeitig stellten Ute und Walter de Alwis eine Einladung an ältere Menschen in Aussicht, die sich Restaurantbesuche nicht leicht leisten können. Dabei sollen zwischen 80 und 100 ältere Mitbürger mit einem tollen Menü, korrespondierenden Getränke und gutem Service im Seehotel Schlierseer Hof verwöhnt werden.

Ein wirklich großherziges Zeichen von echtem Miteinander und von Wertschätzung des Engagements für hilfebedürftige Menschen in der Marktgemeinde. Helfer und Vorstandsmitglieder der Nachbarschaftshilfe waren vor Freude und Dankbarkeit sprachlos. "Diese Anerkennung ist wieder ein ganz besonderer Ansporn für die Betreuung der überwiegend doch älteren Schlierseer Mitbürger", berichten die Helfer. ksl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tödlicher Wanderausflug: Mann (54) bricht in Tegernseer Bergen zusammen
Tödlicher Wanderausflug: Mann (54) bricht in Tegernseer Bergen zusammen
Führungswechsel im Medical-Park St. Hubertus in Bad Wiessee
Führungswechsel im Medical-Park St. Hubertus in Bad Wiessee
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Zwei weitere Schulklassen in Quarantäne
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Zwei weitere Schulklassen in Quarantäne
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Zahl der Neuinfektionen steigt weiter
Coronavirus im Landkreis Miesbach: Zahl der Neuinfektionen steigt weiter

Kommentare